Soulfood Thai-Currysuppe mit Hähnchenspieß

Mittwoch, 25. Februar 2015




Langersehnt...


Über den Jahreswechsel waren meine Familie und ich bei Freunden in Baden Baden, ihr erinnert Euch sicher noch von hier <klick>. An einem der tollen Abende hatten in dem großartigen Restaurant Rizzi & Co. einen Tisch reserviert und speisen dürfen. Seither geht mir die Thai-Currysuppe nicht mehr aus dem Kopf. Ich wollte sie schon die ganze Zeit kochen, doch irgendwie hat es nie gepasst. Gestern war es endlich so weit. Im Internet habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Viele Unterschiedliche habe ich gefunden und habe mir freestylemäßig eine selbst zusammengestellt. Und weil die Suppe soooo köstlich ist, möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Das Gericht hat wirklich den Namen Soulfood verdient.








Das großartige ist ja, dass sie nicht nur lecker aussieht, sondern auch lecker schmeckt. Okay, nicht für meinen Sohnemann, der wie immer das Nutellabrot vorzieht. Ich muss jedes Mal schmunzeln, denn ich weiß definitiv, dass er das von mir hat. Als Kind war ich genauso und wollte nie etwas Neues probieren. Wohingegen mein Töchterlein ein wahres Sachleckermäulchen ist und wirklich alles probiert. Als die Suppe fertig war, fragte sie gleich nach den fehlenden Jakobsmuscheln. Schade, dass wir hier keine Frischen bekommen...








Wünsche Euch jetzt schon viel Spaß beim nachkochen oder andernfalls auch viel Spaß beim Brote schmieren. ;-)

In diesem Sinne, habt es fein und lasst es Euch schmecken,
Eure Nina-Su



Vegane freestyle Thai-Currysuppe mit Zitronengras

Zutaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Glas Gemüsefond
  • Ananassaft (nach belieben)
  • 2 rote Paprika
  • 2 Möhren
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/3 rote Chileschote
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 Stange Zitronengras
  • Ingwer
  • 2 TL Currypaste
  • Salz, Pfeffer, Zucker
Zwiebel, Knoblauch, Chili, Frühlingszwiebeln, Paprika, Möhren waschen, putzen, zerkleinern und mit Öl in der Pfanne gut anbraten. Anschließend mit Kokosmilch ablöschen und kurz einköcheln lassen. Die Gemüsemischung wird mit dem Gemüsefond und Ananassaft in einen Topf vermischt. Currypaste, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker gebt ihr mit hinein. Das Zitronengras wird in der Hälfte halbiert und kommt für den guten Geschmack mit in die Suppe. Ein Stück Ingwer wird ebenso mit einer kleinen Raspel hinzugegeben. Nun köchelt die Suppe für circa 60 Minuten auf niedriger Stufe. Danach entzieht ihr der Suppe das Zitronengras und püriert die Suppe mit dem Zauberstab und serviert sie mit Chilifäden. Soweit vegan...

Doch so ganz ohne Tierisches funktioniert ja bei mir nicht wirklich. ;-) Ab hier sind keine Grenzen gesetzt. Ob Hähnchenspieß, Jakobsmuscheln oder Scampis, alles passt einfach perfekt dazu und ein Glas Vino darf auch nicht fehlen. Guten Appetit.



Restaurantempfehlung:
Restaurant Rizzi & Co. <klick>
Ich war restlos begeistert! Die Location, das Essen und auch die Gastfreundschaft ist großartig! Bitte vorher Tisch reservieren!

Weinempfehlung:
Sauvignon Blanc des Weinguts Von Winning.
Er besticht durch seinen außergewöhnlichen fruchtigen Geschmack. Definitiv einer meiner Lieblingsweißweine geworden!

Wenn's mal bißchen mehr sein muss...

Montag, 23. Februar 2015




... für die strapazierte Seele! Wieder fallen die großen, weißen Flocken vom Himmel und damit nicht genug. Er bleibt auch liegen. Hilft nix. Frühsport ist wieder angesagt. Grund genug um mich anschließend zu verwöhnen...

Was gibt es besseres, als sich ein feines Bad bei Kerzenschein einzulassen und ein wenig Ruhe zu genießen? Gerade in turbulenten und Krankheitszeiten ist es für mich ein Muss. Besonders angetan hat es mir meine neue Duschseife von Klar, die ich erst kürzlich in einem kleinen Lädchen entdeckt habe. So wird das plantschen zum Hochgenuss.






It's ok to be happy! Wie passend und ohne ein schlechtes Gewissen zu haben gönne ich mir dazu ein Tässchen Tee, ein Lieblingsschmaus für Gaumen und Gemüt. Perfekter kann ein Tag nicht starten. So fehlt jetzt definitiv nur noch die Sonne. 






Leider ist sie weit und breit nicht in Sicht und immer noch tanzen die Flocken fröhlich vor sich her. Wenn es also mit der nicht Sonne klappt, darf wenigstens das Gesicht ein wenig strahlen. Neu in meinem Beautyregal ist 'Nude Air' von Dior. Es verleiht meinem Teint einen ebenen und zarten Look. Ich liebe es von der ersten Sekunde. Dazu der goldene Schimmer für die Augen, ein wenig Mascara, Lippgloss und das Tages Make Up ist perfekt. 







So starte ich heute in den Tag.

Im Übrigen habe ich mich riesig über Eure Reaktion zu meinem neuen Begleiter auf Instagram <klick> gefreut. Der große Karl scheint einigen von Euch zu gefallen. Noch ist er nicht im Shop von Villa Smilla <klick> zu finden, aber wahrscheinlich heute Nachmittaaaaaag! Also, stay tuned!

Habt es fein und startet gesund in die neue Woche,
Eure Nina-Su

Frühling, wo bist Duuuuuuu?

Sonntag, 22. Februar 2015


Passend zu den angesagtesten Fashion Weeks, mache ich heute mit Euch einen Ausflug in meine kleine, unauffällige Fashionwelt. Heute zeige ich Euch jedoch noch nicht den Ausblick auf die kommende Saison. Während Töchterleins Kleiderschrank schon gänzlich auf Frühling umgestellt ist, bleibe ich noch bei meiner schnörkellosen Zwischengarderobe. Und diese wechselt zur Zeit, wenn auch ziemlich einseitig, von Blau zu Schwarz und wieder zurück. Nicht Fleisch, nicht Fisch. Nicht Winter, nicht Frühling und die Lust auf Farben hält sich, genau wie das Wetter, bei mir noch sehr in Grenzen... 

Wie kann man auch Lust auf Frühling verspüren, wenn hier noch der harsche Schnee die Wiesen und Felder bedeckt?



Doch mehr braucht es - zumindest für mich - momentan nicht. Denn so unspektakulär wie meine Outfits sind, umso mehr richtet sich der Blick auf meine traumhaften Begleiter, wie beispielsweise die wunderschöne Stepptasche, die der klassischen Chanelbag nachempfunden wurde. Sie adelt einfach jedes Outfit. Und ihr wißt ja, solange die Schuhe und Accessoires hochwertig sind, spielt alles andere doch keine Rolle! ;-)









Da fällt mir gerade noch ein Spruch ein. Neulich war ich auf einer coolen 20iger Jahreparty. Ein Foto hatte ich bereits auf meinem Instaprofil gepostet. Das Motto war wie für mich gemacht. Wirklich sensationell! Sicher hätte ich mich in dieser Zeit ziemlich wohl gefühlt und mir so manch' eine Party mit Gatsby nicht entgehen lassen... Und by the way, in New York zu feiern wäre ein toller Gedanke! In jedem Fall hatte ich an diesem Abend ganz furchtbar lustige Gesprächspartner und unter anderem viel der Satz: 'Hach, wenn man Jimmys trägt, braucht man doch nix anderes mehr!' Okay, so ein bißchen für Obendrüber brauch ich schon, möchte ja kein öffentliches Ärgernis hervorrufen. Doch er hatte schon recht, tolle Schuhe und toll Handtasche werten wirklich jedes Outfit auf.






Die Tasche und auch mein Schlüsselbegleiter - ist er nicht der Hit?!? - habe ich von der lieben Christine. In ihrem Shop Villa Smilla <klick> findet ihr traumhafte Sachen. Ihr findet sie im Übrigen auch auf der Facebook <klick>. Hier werdet ihr ganz aktuell über Neues informiert. 

Für heute wünsche ich Euch einen großartigen, schönen und sonnigen Sonntag. Habt es fein,

Eure Nina-Su

Label:
Tasche und Schlüsselanhänger: Villa Smilla <klick>

Proudly designed by Mlekoshi playground