Iceland, you stunning island in the atlantic!

Dienstag, 18. August 2015


Ihr Lieben,

mittlerweile sind wir wieder im Alltag angekommen. Pünktlich zum Schulanfang hält bei uns leider auch das Nieselregenwetter wieder Einzug. Wahrscheinlich ist dem Wettergott nicht bewusst, dass auch noch andere Bundesländer Ferien haben. Doch ich bin mir sicher, dass die Sonne sich noch einmal blicken lässt.

Um jedoch die Ferienlaune noch ein wenig zu erhalten, habe ich Euch heute ein paar Impressionen unseres letzten Island-Urlaubes mitgebracht. In meinem Fotoblog <klick> habe ich bereits ein paar Landschaftsbilder gepostet und schon beschrieben, dass ich auf dieser wunderschönen Insel der Trolle, Elfen und Feen mein Herz verloren habe...


Gerade die endlose Weite Islands, wirkt auf den Besucher beruhigend, entschleunigend und erdend. Selten habe ich Urlauber wie auch Einheimische so relaxed angetroffen. Auch das dringende Bedürfnis, einfach Innehalten zu wollen, den Moment einzufrieren, habe ich selten erlebt. Was mich ebenso fasziniert hat, diese Reise mit meinen Kids zu erleben. Die Neugierde und Wissbegierigkeit der Kinder ist wirklich unschlagbar. Der Entdeckungswille ist einfach grenzenlos. Und auf einmal sind Geschichten und Elbenmärchen wieder voll angesagt. War der Stein vorher tatsächlich ein Troll? 







Spätestens nach diesen Bildern, hat man schon das Bedürfnis, unbedingt Island kennenzulernen. Ein paar Punkte habe ich für Euch notiert, wollt ihr Euren Reisetraum erfüllen:
  • Du willst Deinen Island-Urlaub buchen? Dann buche in jedem Falle 2 oder mehr Wochen. Alles darunter ist zu kurz oder Du kommst mehrmals wieder... ;-)
  • Das Reisen und Leben auf Island ist eine nicht günstige Angelegenheit. Für Benzin und Lebensmittel sollte man ein paar isländische Kronen mehr einplanen.
  • Hast Du weniger Zeit, fahre die Ringroute 1! Du wirst an vielen tollen Städten und Orten vorbeikommen.
  • Ganz großartig ist das Erkunden der Insel auf eigene Faust. Sehr glücklich werdet ihr sein, wenn ihr ein Fahrzeug habt, dass für's Gelände geeignet ist. In jedem Falle sollte es mit einem GPS ausgestattet sein! 
  • Auf Island wird definitiv an Schildern gespart. Solltet ihr tatsächlich auf ein GPS verzichtet haben, ist natürlich eine Landkarte extrem hilfreich und noch hilfreicher ist ein aufmerksamer Beifahrer (!). Wir hier in Deutschland sind ja vollgestopft mit Beschilderungen an den Straßen, auf Island wird man lange nach Schildern suchen müssen...
  • Ein jedes Mal, wenn ihr an einer Tankstelle vorbei rauscht, solltet ihr Innehalten! Ein frühzeitiges Tanken ist ein MUSS!!! Denn die Strecken landeinwärts können extrem lange dauern und die Tankstellen sind weit und breit nicht in Sicht. Einen Preisvergleich braucht ihr jedoch nicht vorzunehmen, da die Benzinpreise alle gleich stabil sind.
  • Langsam fahren! Nehmt Euch einfach die Zeit und plant auch genügend Pausen ein! Island ist ein Traaaauuuuuuum!
  • Einheimische sind extrem Gastfreundlich! Ich liebe die Isländer und ihre Art. Sie sind direkt und sehr spontan. Modern, cool und lässig. Entspannt und einfach herzlich.
  • Whale watching war für mich tieeeeeef ergreifend. Du vergisst wirklich alles um Dich herum!
  • Vergiss Deine Kamera nicht!!!
  • UND eine grooooooße Speicherkarte ist PFLICHT! ;-)
  • Auf Island muss man einfach mit jedem Wetter rechnen. Wir hatten von sehr kalt, 10 Grad, stürmisch und regnerisch bis 19 Grad, sonnig und warm alles dabei. Da man sehr weit im Norden ist, ist das Zwiebelprinzip am geeignetesten. Tolle Islandpullover findet man in den einheimischen Geschäften.
  • Internet: Leider nur sehr mäßig auf der Insel... Es gibt einige Cafés, die freies WiFi anbieten. Auch einige Restaurants bieten es nicht an. Eigentlich schön, denn sie finden, dass Handys in die Taschen gehören und man das Essen genießen sollte! 
  • In und um Reykjavik kann das Essen, wie z.B. Suppen oder Fischgerichte einen leichten schwefeligen Geschmack haben... Da freut man sich doch auf ein perfekt zubereitetes Lammkarree






  • Oberstes Gebot: Eigene Sicherheit! Der Tourismus hält langsam Einzug in diese naturbelassene schöne Insel. Viele Sehenswürdigkeiten sind nicht eingeschränkt und das Betreten ist dort auf eigene Gefahr. Wasserfälle haben alle eine extreme Faszination, doch Vorsicht ist auf den Klippen geboten. Auch so manche Schwefelpötte riechen nicht sehr angenehm und die Wassertemperaturen haben teilweise um die 100 Grad...
  • Packt Eure Koffer nicht zu voll. Auf Island wirst Du mehr junge und einheimische Designer mit eigenen Produktionen finden und auch einen klaren, nordischen Style. Es ist einfach ein Genuss dort einkaufen zu gehen.
  • Faszinierend ist auch die Architektur. Von cool, z. B. das Konzerthaus in Reykjavik bis zu altertümlich, wie z.B. die Torfhäuser, wirst Du alles entdecken können.





  • Genießen, genießen und einfach genießen!
  • Vielleicht habt ihr ja die Gelegenheit, einem Fliegenfischer über die Schulter zu schauen oder selbst zu fischen. Die Lachsflüsse sind einfach unbeschreiblich und der Lachs ein Gedicht! Catch the salmon!









  • Planst Du eine Island-Pony-Tour, dann reicht ein Tagesritt gewiss aus. Alles andere ist Aua-Popo... und gewaschen wird sich im Gletscherfluss... Waaahhh, ich brauch nicht zu erwähnen, wie kalt der ist!
  • Doch das Wasser eines Gletscherflusses muss man einfach probieren. Nichts ist erfrischender!


Habt ihr Lust auf mehr, dann schaut' auch gerne auf meinem Fotoblog <klick> vorbei. Hoffe, dass Euch der Ausflug gefallen hat. Vielleicht treffen wir uns auf der Insel?

Habt es fein,
Eure Nina-Su

DIY Armband im IBIZA-Style

Montag, 27. Juli 2015




Ihr Lieben, heute habe ich eine Schlechtwetterwünschdensupersommerwiederherbei-beschäftigung für Euch, die auch gleich gute Laune mit sich bringt! Auf Instagram und auch auf Pinterest habe ich die IBIZA-Armbänder entdeckt und war gleich hin und weg. Es ist super simple, schnell gemacht und easy dazu. Es macht Lust und Laune auf Sommer und sieht auch nicht richtig toll auf der gebräunten Haut aus.



Alles was ihr dazu braucht findet ihr nachstehend und dann kann es auch schon losgehen:

  • Stickgarn
  • Kamm
  • Perlen, Ösen
  • goldenes oder silbernes dünnes Stickgarn
  • Nylongummi
  • Schere
  • Klebeband


Ihr schneidet ein circa 16 cm langes Band des Stickgarns ab, fädelt eine Miniperle hinauf und verseht es mit einer Öse. Anschließend benötigt ihr circa 50 Fäden á 8 cm (ich wickele immer das Band 25x um mein Handy ;-) und schneide dann jeweils Schlaufen an den Enden durch). Diese legt ihr mittig auf das mit der Perle vorgesehene Band, welches ihr dann fest verknotet.





Die Garnenden kämme ich mit einem feinen Kamm, damit die Fädchen feiner Strukturiert sind und lege sie in der Hälfte aufeinander...



Anschließend nehmt ihr Euch das feine Stickgarn und wickelt es oberhalb um den Bommel, sodass ein kleines Köpfchen entsteht. Mit einem doppelten Knoten befestigt ihr das Garn. Die Enden fackele ich mit einer kleinen Flamme ab, damit keine störenden Fädchen sichtbar sind.





Danach kommt das Klebeband zum Einsatz. Die Enden klebe ich rundum mit dem Klebeband ab. Mit der Schere schneide ich dann die untere Spitze ab, sodass hier eine ganz gerade Kante entsteht.



Et voilá, fertig ist die Quaste! Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alle Farben rocken den Alltag. Egal ob Türkis, Flieder, Pfirsich oder Gelb, alle machen Lust auf Sommer!




Für das Armband benötigt ihr ein elastisches Gummiband. Dort fädelt ihr ganz nach Lust und Laune die Perlen in der gewünschten Länge auf, verknotet es am Ende und schneidet die überschüssigen Fäden ab. Den Knoten fixiere ich, in dem ich auch hier eine kleine Flamme kurz dranhalte, sodass der Knoten in einander verschmilzt.




Fertig ist das Armband im IBIZA-Style. Vielleicht habt ihr ja auch Lust zu basteln? Andernfalls habe ich auch ganz tolle in einem Dawanda-Shop entdeckt.

Sicher wollt ihr auch gerne wissen, wer den tollen schwarzen Sternengürtel von hier <klick> gewonnen hat. Ich freue mich riesig und gratuliere gaaaaaanz herzlich:



Liebe Nina-Su,
da probier ich doch auch gleich mein Glück. Die Armbänder sind traumhaft!
Ich freu mich für Dich, dass Du Visionen umsetzen und verwirklichen konntest!
Herzlichst, Signora Pinella

Du Liebe, schicke mir doch schnell Deine Adresse via nebenstehendem Kontaktformular. Ich freu' mich so, Dir den Gürtel auf die Reise schicken zu dürfen. Allen anderen Teilnehmerinnen wünsche ich, dass ihr nicht traurig seid. Ich habe mich so gefreut von Euch zu lesen, habt ganz herzlichen Dank.

Wünsche Euch einen feinen Abend,
Eure Nina-Su

Give-away Summerfeeling

Mittwoch, 8. Juli 2015



Ihr Lieben, ich freu' mich so, dass ihr hier und dort den Weg zu meiner neuen Homepage Nina-Su Photography <klick> gefunden habt! Ich hoffe, dass sie Euch gefällt. Hach, ich bin immer noch so happy, dass sie nun Online ist. Auch auf der dazugehörigen Facebookseite <klick> durfte ich einige 'Nestchen'-Leserinnen begrüßen. Ich strahle immer noch im Kreis. Und, weil ich mich über die Neuerungen und den Zuspruch so unendlich gefreut habe, möchte ich Euch gern heute daran teilhaben lassen.


Summerfeeling pur! Mit der lieben Christine von Villa Smilla <klick> - an dieser Stelle sag' ich von Herzen, danke, liebe Tine! <3 - haben wir uns etwas ganz besonderes überlegt, nämlich Euch ein bisschen von unserem Sommerstyle zu schenken. In ihrem tollen Onlineshop findet ihr diese zauberhaften Sternengürtel, wie auch die Lederarmbänder. Sind sie nicht großartig? So habt ihr die Möglichkeit den schwarzen Sternengürtel* zu gewinnen. Alles, was ihr dazu tun müsst, ist mir einen kurzen Kommentar hier auf dem Blog zu hinterlassen. Über ein Statement, wie Euch meine neue Homepage gefällt, würde ich mich natürlich riesig freuen. ;-) Doppelte Gewinnchancen gibt es auch für meine Facebook- und Instagramfreunde <klick>. Einfach teilen, mit dem #summerbyninasu versehen und es mir in Eurem nachstehenden Kommentar signalisieren, wo ihr das Gewinnspiel noch geteilt habt! 








Gar nicht schwierig, oder? Mitmachen darf jeder mit oder ohne Blog aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Seid ihr nicht bei Google angemeldet, hinterlasst mir bitte Euren Vornamen, das Initial Eures Nachnamens und den Wohnort zur besseren Zuordnung. Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Give-aways ist nicht möglich!  Das Gewinnspiel beginnt sofort und läuft bis zum 22.07.2015. 

Für heute wünsche ich Euch noch einen wunderbaren Sommerabend. Habt es fein und viel Glück,
Eure Nina-Su



*sponsored by Villa Smilla
Proudly designed by Mlekoshi playground