Strawberry-Cupcakes mit Pistaziensplitter

Donnerstag, 7. Juni 2012


Wißt ihr, was ich wirklich arg schlimm finde? Obst und Gemüse aus dem Discounter...

Ich selbst bin ja der totale Bio-Fan und habe die Einstellung, meiner Familie stets das gesündeste und schmackhafteste zu bieten. Leider teilt ein Familienmitglied nicht so ganz meine Meinung...

Geht also dieses besagte Oberhaupt der Familie einkaufen, dann beschränkt er - ups, jetzt hab' ich versehentlich auch noch verraten, um wen es sich handelt - sich meistens auf den Discounter. Diese verstehen natürlich, Obst und Gemüse ins rechte Licht zu rücken. Durch die künstliche Beleuchtung wirkt das Obst und Gemüse noch intensiver und schwubs tritt der Kunde in die Verbraucherfalle und greift zum erst besten Körbchen... Würde uns erfahrenen Müttern natürlich nieeeeeee passieren! ;-)

Daheim angekommen wird dann mit entsetzen festgestellt, dass die so köstlich aussehenden Erdbeeren doch nicht die Frische und Qualität bieten, wie anfänglich angenommen...

Dann ist natürlich Improvisation angesagt!





Wären diese Erdbeeren nicht perfekt zum backen? Also nahm' ich mir das Erdbeer-Cupcake-Rezept der aktuellen Sweet Paul und habe es spontan nachgebacken.






Als Topping habe ich einfach nur Mascarpone mit Frischkäse und etwas Puderzucker gemischt und Pistaziensplitter darüber rieseln lassen...
 


Dazu gab' es einen leckeren Erdbeermilchshake und alle waren glücklich!

In diesem Sinne,
glückliche Feiertags-Grüße,

Eure Nina-Su

Kommentare :

  1. njamjamschleckundweg ich koooooooomme.

    Das muss das Naschkätzchen einfach probieren, oder?

    Miranda

    AntwortenLöschen
  2. Papa Bär würd jeden Tag Körbe voller Diskonter-Erdbeeren heimschleppen, befürchte ich. *schmunzel*. Ich drück Dich (und Dich auch, Miranda), Moni

    AntwortenLöschen
  3. Siehst Du liebe Moni, noch ein Grund mehr, selbst einzukaufen! :-)

    @ Miranda: Ich warte! :-)

    Liebste Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground