In love...

Freitag, 22. Juni 2012



Folge deinen Impulsen,
solange sie dich inspirieren.
Verwirkliche Deine Ideen,
solange sie dich begeistern.
Lebe deine Gefühle,
solange sie leben.
Entdecke dich,
solange Du lebst.

(Hans Kruppa)
 

Einige von Euch hatten es ja bereits mitbekommen.

Mein Schatz und ich hatten vor einigen Tagen Hochzeitstag, den wir gemeinsam ohne Kinder in der schönen und auch so gegensätzlichen Universitätsstadt Münster verbracht haben. Es war einfach ein rundum gelungener Tag. Hand in Hand schlenderten wir durch die historische Altstadt, die durch ihre imposanten architektonischen Meisterwerke beeindruckt. Das Bukett aus Käse, Blumen und Fisch verteilte sich in der Luft in der Nähe des Marktes, während die Geschäfte mit vielen Sale-Angeboten die Käufer in ihre Räumlichkeiten lockten. Die von der Sonne angestrahlte Außenbestuhlung der Cafés und Bistros, wie auch der Kaffeeduft luden zum Verweilen ein und wirrendes Gelächter schallten durch die Bogengänge. 
 





So genossen wir unsere Stunden in der auffallend schönen und lebendigen Stadt ohne unsere Kinder, einfach wir. Nur mein Mann und ich mit heiteren Gesprächen, viel Witz und guter Laune, mit der Sonne im Nacken, offenen Augen und Gaumenschmaus war der Tag entspannt, kurzweilig, schön, fröhlich, lustig, anregend und spannend. Und immer wieder nehmen wir uns das vor, öfter mal etwas ohne Kinder zu unternehmen, doch leider bleibt es viel zu oft nur beim guten Vorsatz...






Ja, ich habe lange überlegt, wie und ob ich diesen Post schreiben soll. Immer wieder habe ich angefangen, um anschließend die geschriebenen Zeilen wieder zu löschen. Doch irgendwie ist es ein Thema, dass - so glaube ich - die meisten jungen Familien betrifft. Einige mehr, andere weniger. 

Die gemeinsame Zeit! Nur er und ich, wir, als Paar, einfach nur Mann und Frau, die Zeit genießen zu können, ohne die uneingeschränkte Konzentration auf die nachfolgende Generation zu richten.

Auch innerhalb der Familie ist es wichtig, sich ab und zu einmal abzukapseln. Sich darauf zu besinnen, dass man neben Mama und Papa, neben Beruf und Familie, neben Haushalt und Garten, neben Hobby und Vereinen, neben Verpflichtungen und Wohltätigkeiten auch noch Lebenspartner, Mann und Frau ist und das auch leben und genießen darf.

Wenn man, wie in meinem Fall, alleine - ohne Eltern, ohne Schwiegereltern in der Nähe lebt und einen Globetrotter zum Gatten hat - ist man auf eine gute Organisation angewiesen. Und in den wenigen Stunden, wo der Schatz aus den größten Städten, gesättigt vom Trubel, nach Hause kommt, sich nach Kinder, Heim und Frau sehnt, ist bei einem selbst die Lust auf Unternehmungen zwar da, aber die Motivation, diese zu planen gegen Null - der Kinder und dem Mann zu liebe... Und sicher ist es nicht nur auf Lebensgemeinschaften sondern auch auf Alleinstehende zu übertragen...

Doch gerade an diesen Tagen der Zweisamkeit wird deutlich, wie gut es der zwischenmenschlichen Beziehung tut. Auch für das gemeinsame Familienleben ist es eine Bereicherung ebenso der eigenen Psyche. Wie bei allen Dingen, geht es in erster Linie natürlich ums Maß. Mit Kindern nur seine eigenen Bedürfnisse auszuleben ist genauso wenig angebracht, wie sich aufopfernd nur der Familie hinzugeben.

Gönne auch Du Dir diesen Urlaub im Geiste, diese Auszeit und genieße! Ob allein oder allein mit Deinem Mann. Nimm' Dir Deinen Moment, tief und innig, und lebe ihn, besinne ich darauf, wie gut es tut! Wie schön es ist, Frau zu sein und wie wohltuend es ist, mal Dinge wieder aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Einatmen, ausatmen und durchatmen und einfach so sein, wie man sich fühlt!

Enjoy!

Eure Nina-Su

Kommentare :

  1. wie schön zu lesen: deine freude ist meine freude!
    zudem hast du toll geschrieben... herzlichen glückwunsch! ich liebe euch alle sehr. gruß & kuss von deiner mama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina-Su,

    das hast du ganz wunderbar geschrieben und das schlechte Gewissen, dass du am Anfang deines Textes vielleicht ein klein wenig erkennen lässt, vergiss es ganz schnell wieder. Ich bin auch der Meinung, dass es nicht nur Familie und Kinder gibt, sondern auch noch meinen Mann und mich als Ehepaar...Genau wie du schreibst.

    Daher versuchen wir mindestens 2x im Jahr ein kinderfreies Wochenende in unseren Kalender einzuplanen. Je nachdem wie wir die Kinder unterbringen können, mit 1, 2 oder Luxus 3 Übernachtungen. Wir waren im letzten Jahr allein auf Sylt (TRAUMHAFT ausserhalb der Ferien!!), ein WE in Timmendorf und aktuelle dieses Wochenende in DÜSSELDORF!!!

    Mensch, da hätten wir uns ja fast noch treffen können!

    Wir haben diese beiden Tage wieder sehr genossen, obwohl es diesmal nur ein Kurztrip mit einer Übernachtung war.
    Ein schönes Hotel, ein Bummel auf der Kö, in der Sonne am Rheinufer bei Gosch gesessen und abends lecker essen.
    Heute noch ein Shoppingtrip nach Rörmond ins Designer Outlet und auf der Rückfahrt haben wir uns schon wieder so
    auf die Kinder gefreut!!

    Da tanke ich immer soviel Power aus diesen Tagen voller Zweisamkeit und zehre da unheimlich lang von..
    Ich kann das wirklich jedem empfehlen...ein kleine Auszeit vom Alltag tut der ganzen Familie gut.

    Liebste Grüsse

    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground