Ein kleiner Haps...

Mittwoch, 29. August 2012



Zur Einschulungsfeier von Pius habe ich die kleinen Birnen-Minigugel gebacken. Kaum waren sie da, waren sie auch schon wieder weg! 


Darum möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten! Solltet ihr Euch irgendwann einmal nämlich überlegen, mich und meine Brut einzuladen, dann könntet ihr in jedem Falle diese Minigugel backen! ;-)



Ganz liebe & süße Grüße,
Eure Nina-Su


Rezept Birnen-Minigugel
(aus der Lecker Bakery, Special 2012, N° 3, Seite 88)

Zutaten für 20 Stück
  • Fett und Paniermehl für die Form
  • 180 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • Salz
  • 90 g weiche Butter
  • 150 g + 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (ich würde etwas weniger nehmen)
  • 1 feste Birne (ca. 150 g)
Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C). Mulden des Gugelhupfblechs einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Mehl, Stärke, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. 90 g Butter, 150 g Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Zitronenschale dazugeben, Mehlmischung unterrühren. Birne schälen, vierteln, entkernen, raspeln und unter den Teig heben.

Je 2 gehäufte EL Teig in die Gugelhupfmulden geben und im heißen Backofen 20-25 Minuten backen.

Minigugel aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus den Mulden lösen. Ca. 100 g Zucker in einen tiefen Teller geben, die noch heißen Gugel darin wälzen und auskühlen lassen.

Kommentare :

  1. Guten Morgen, liebe Nina- Su!
    Das rezept hört sich sehr lecker an, bestimmt sind die Minigugel durch die Birne schön saftig! Freue mich über das Rezept, da ich so eine Minigugelform besitze, aber mangels leckerer Rezepte kaum benutze.
    Ich wünsche Dir einen traumhaften Tag!
    LG, Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Nina-Su, du bist toll.....

    ...und so uneigennützig ......:-))

    GGLG

    Judith und der Rest der Bande

    AntwortenLöschen
  3. ....die Minigugelhupfs sind schon im Ofen, hatte alle Zutaten da! Der Teig war schon mal lecker :-) Liebste Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Juuudith,
    genau das hab ich auch gedacht ;o)))

    Nina-Su ich liebe Deine Uneigennützigkeit und Du weißt, daß wir Euch jeder Zeit gerne
    bei uns haben, bewirten und verwöhnen. Ihr müsst nur kommen... *puttputtputt*

    Und ein Hoch auf die Back-Bibel. Egal welches Rezept man ausprobiert, sie schmecken ALLE!

    Dicker Kuss,
    M&M

    AntwortenLöschen
  5. sehen DIE köstlich aus,

    lieben Dank für das Rezept-

    schickst Du mir mal eben einen rüber..
    Hab Dessert-Hunger:-)

    Alles Liebe

    Carlotta

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Lieben,

    die sind wirklich lecker und saftig und mit einem Haps gleich weggeputzt!
    Und ja, ich junger Hüpfer bin doch lernfähig und habe die 'Uneigennützigkeit' doch von Euch gelernt! ;o)

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground