Heimatgefühl trifft auf Ingwer-Zimt-Tee...

Donnerstag, 16. August 2012


Ihr wundert Euch bestimmt schon, warum es hier so still ist, oder? Das liegt daran, dass ich gerade die Hauptstadt genieße und mit meinen Kids die Stadt von der touristischen Seite entdecke.

Da meine Ma in Berlin wohnt, nehmen wir das ja öfter mal zu Anlass, sie zu besuchen. Doch dieses Mal nehmen wir Mama an die Hand und entführen sie in ihre eigene Welt. 

Heimatgefühl... 
... bekommt meine Ma immer dann, wenn wir durch den koreanischen Garten der Gärten der Welt spazieren gehen. Unser Ausflug führte uns in die fernöstliche Welt und so verbrachten wir ein paar Stunden im koreanischen Garten und erkundeten die Pflanzenwelt. Für Mama ein kleines Fleckchen Heimat. Dieser Park ist so wohltuend für die Seele. Er strahlt soviel Ruhe und Harmonie aus, wie ihn meine Ma versprüht. Inspiriert von den faszinierenden Eindrücken der fernöstlichen Kultur und Gartenkunst, möchte ich Euch mit einigen Fotosplittern daran teilhaben lassen... 












Und wie könnte man einen Tag entspannter beenden, als traditionell mit einer Tasse Tee...

Jetzt im Sommer genießen wir auch gerne mal den kalten Ingwer-Zimt-Tee, der aber natürlich auch durch seinen intensiven Zimtgeschmack ganz herrlich in die kalte Jahreszeit paßt. Wer einmal im koreanischen Restaurant gegessen hat, bekommt ihn hier und da nach dem Essen gereicht... Ein Genuß für Groß und Klein!



Ingwer-Zimt-Tee

Zutaten für circa 2 Liter
  • 15 g Ingwer
  • 50 g Zimt
  • 5 getrocknete Sharoni/Kaki (nicht zwingend erforderlich, nur wenn zur Hand - leider hier in Deutschland kaum zu beziehen!)
    • circa 10 kleine, gestrichene EL Zucker
    • 2x5 Gläser Wasser
    Ingwer säubern, enthäuten und in Scheiben schneiden sowie die Zimtstangen waschen. Ingwer sowie Zimt im jeweils separaten Wasserbad (je 5 Gläser) zum kochen bringen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen lassen. Anschließend wird die Temperatur reduziert und das Ingwer- sowie das Zimtwasser werden weitere 15 Minuten bei niedriger Hitze geköchelt. Nachdem das Aroma gut durchgezogen ist, werden die Ingwerscheiben sowie die Zimtstangen aus dem Wasser gesiebt. Anschließend werden die beiden Tees miteinander vermischt und mit Zucker gesüßt. Eine Stunde ruhen bzw. durchziehen lassen. Nach abkühlen des Tees, den Ingwer-Zimt-Tee im Kühlschrank kaltstellen. Danach kann eine getrocknete Sharoni in die Teetasse gelegt und serviert werden.

    Liebste Grüße und einen wundervollen Tag wünsch' ich Euch,
    Eure Nina-Su

    Kommentare :

    1. Liebe Nina-Su, ach das ist ja toll. Ich freue mich das Ihr einen wunderbaren Tag mit Heimatgefühl hattet. Sehr schöne Bilder. Lg Sabrina P.S. Vielen Danke auch für Deinen Besuch auf meinem Blog

      AntwortenLöschen
    2. DA waren wir noch, entführt uns das nächste mal einfach mit dahin! Ein wahrer Gartentraum!
      Bis übermorgen, in unserem Garten, bei viel viel Sonne.
      Wir freuen uns riesig auf Euch,

      glG Carlotta

      AntwortenLöschen
    3. Ihr Lieben,
      vielen Dank für Euren Kommentar!

      @ Carlotta: Beim nächsten Besuch, nehm' ich Dich gerne mit!

      Liebe Grüße,
      Nina-Su

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

    Proudly designed by Mlekoshi playground