Autumn Days...

Freitag, 28. September 2012


Herbsttage, wie ich sie liebe, gibt es reichlich. Mit Sonnenschein und etwas kühleren Temperaturen durch das raschelnde Laub zu flanieren, während sich andere Blätter noch in ihrer Farbenvielfalt bewundern lassen. Auch Kastanien zu suchen und bunte Blätter zu sammeln gehören genauso zu den Lieblingsbeschäftigungen im frühen Herbst, wie mit einer heißen Tasse Tee, einer Kuscheldecke vor dem Kamin zu sitzen und mit den Kindern in den schönsten Büchern zu wälzen.




Doch der Herbst hat natürlich auch Schattenseiten, die mich ab und zu zweifeln lassen. Es sind die kleinen Schnupfnäschen, die gerade in dieser Jahreszeit die Umsätze diverser Taschentuchfirmen in die Höhe schnellen lassen und mich an den Rande des alltäglichen Wahnsinns treiben. 

Kleine, grüne Schlangen kriechen aus den Näschen meiner Kinder und so packe ich ihnen zur Nasenputzanimation lustige Taschentücher mit bunten Motiven, wie kleine niedliche Bambis oder wilde Piratenköpfe in den Schulranzen, damit sie auch während der Schulzeit nicht vergessen, ihre Näschen zu säubern... Meine weitestgehende gute Laune findet jedoch sehr schnell den Tiefpunkt, wenn ich schon von weiten kleine, feine weiß bis bunte Fitzelchen an der dunklen Wäsche und am Bullauge meiner Waschmaschine erspähe... Ganz schön wird es, wenn ich Kaschmirsachen gewaschen habe, über dessen Zustand ich jetzt eher nicht berichten möchte. Doch spätestens dann, verfluche ich die bunten, süßen Taschentücher und plädiere für Einheitstaschentücher von Tempos, die auch nach dem Waschvorgang in der Waschmaschine ihre Form behalten und Fusselfrei bleiben. Also denkt daran, stets vorher die Taschen zu kontrollieren. Auch - vor allen bei den Jungs - in den kleinen Taschen, die in den großen Taschen eingenäht wurden, nachzusehen... Ihr glaubt gar nicht, wo ich überall schon Taschentücher gefunden habe! Die Hosen, die größer ausfallen, als eure eigenen, solltet ihr auch kontrollieren! ;-) Diesen Tipp bekommt ihr ganz exklusiv und kostenfrei von mir!!! 

Noch ein weiterer Aspekt, der meine ach so geliebten Herbsttage trübt, ist wenn ich um meinen Schlaf gebracht werde. Gerade in dieser Jahreszeit, dreht sich das Wetter von jetzt auf gleich, es regnet Bindfäden mit sturmartigen Winden und man mag so keinen Schritt vor die Türe treten. Für den Fall, dass es aber sein muss, ist es natürlich ratsam, sein Köpfchen, wie auch den Körper vor dem ekeligen, kalten Nass zu schützen. Nachts aufstehen zu müssen, weil aus dem einen Zimmer ein Husten zu hören ist oder die Kinder über Ohrenschmerzen klagen, da sich mal wieder das Mützchen in irgendeiner fiese Ecke versteckt hat und einfach nicht auf den Kopf wollte, find' ich nach der zweiten, dritten Nacht auch so gar nicht mehr lustig... 

Und weil sich solche Tage häufen, habe ich uns einfach den Herbst versüßt. Wer kennt sie nicht, die heißgeliebten Waffeln. Ich habe sie gestern mit Zimt gebacken und dazu noch warme, karamellisierte Zwetschen serviert. Na, wenn das mal nicht die Laune hebt!!!









Meine Kids essen sie jedoch am liebsten mit Schokosoße oder Nutella. Diese Brut hat ja überhaupt keine Ahnung, wieeeee lecker karamellisierte Zwetschgen frisch aus dem Ofen sind! Könnt' ihr sie riechen?


Ja, und genauso lieb' ich die Herbsttage! Und weil ich Hirsche und Geweihe auch so liebe und sie so herrlich in den Herbst passen, habe ich auch angefangen, meine Hirsche wieder einen passenden Platz zu bieten...






In diesem Sinne, wünsche ich Euch den aller schönsten Start in ein hoffentlich sonniges und gesundes Wochenende. Und ich freu' mich auf dieses gaaaaaanz besonders! 

Und ihr?

Liebste Grüße,
Eure Nina-Su

Kommentare :

  1. Ich freue mich auf dieses auch ganz besonders ....

    .....weil ich dich/euch dann endlich wiedersehe!;-)

    GGGLG an dich und bis Sonntag

    Judith und Kids

    AntwortenLöschen
  2. ... und wir uns erst!!!

    *hüüüühüppfff*
    M&M

    AntwortenLöschen
  3. Ach, schöööön! Du hast mich an mein Waffeleisen erinnert, das da übern Sommer einsam im Schränklein auf den nächsten Einsatz gewartet hat.
    Mit Zwetschken? Hmmm...hab ich noch nie dran gedacht. Bei uns gibts dazu meist Apfelmus oder heiße Kirschen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. @ Judith & Miranda: Und wir haben uns auch so auf Euch gefreut!

    @ Moni: Gerade zu dieser Jahreszeit sind Zwetschken wirklich ein Genuß! Ich wasche und viertel sie und lege sie in eine mit Butter ausgefettete Auflaufform. Anschließend bestreue ich sie mit brauner Zucker-Zimt-Mischung und schieb' sie für ca. 15-20 Minuten in den Ofen... und dann warm und frisch zu den Waffeln servieren! DAS ist ein Gedicht!!! Und vieeeeeeeel leckerer als Kirschen! :o)

    Liebste Grüße an Euch,
    Eure Nina-Su

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground