Wochenendgruß aus meiner Küche!

Samstag, 8. September 2012




Ihr liebsten Leser und Leserinnen aller Zeiten, heute schicke ich Euch einen süßen Gruß aus meiner Küche. Das schöne am Spätsommer sind ja die leckersten Früchtchen, die unseren Gaumen beglücken.

Heute habe ich kleine Zwetschgen-Tartelettes gebacken und wenn man sie warm genießt, übertreffen sie das schönste Gedicht! Einfach sensationell!





Greift zu und laßt es Euch schmecken!



Die Sonne schickt uns schon ihre ersten Boten, also genießt das Wochenende, die Sonne, die Familie, die Freunde, die Welt und einfach nur Euch!!!

Liebesgrüße, 
Eure Nina-Su


Zwetschgen-Tarteletts
(abgewandelt aus der Lisa 'Sweet Dreams', Ausgabe August/September/Oktober 2012, Seite 75)

Zutaten für 6 Stück
(bei mir hat der Teig nur für 4 gereicht!)

Für den Teig

  • 125 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

Für die Füllung

  • 200 g Zwetschgen (oder Pflaumen, oder Äpfel, oder...) Ich persönlich finde ja, dass das vieeeeeeel zu wenig ist, also nochmals so viel obendrauf! ;-)
  • 30 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 20 g gehackte Pistazien
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei
  • 1 TL Mehl

Butter in Stücke schneiden und mit den übrigen Teigzutaten rasch verkneten. Mürbeteig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühlen. Ofen derweil auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen. Obst waschen, halbieren und entsteinen. Für die Füllung Butter mit 40 g Zucker, 20 g Pistazien, Mandeln, Ei sowie Mehl verrühren. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in 6 Quadrate (bei mir waren es nur 4) teilen und auf gefettete Tartelette-Förmchen (durchm. 10 cm) auskleiden. Mürbeteigböden mehrmals mit der Gabel einstechen. Füllung daraufgeben und die Zwetschgen mit der Wölbung nach unten daraufsetzen. Tartelettes mit 20 g Zucker (ich Schleckermäulchen habe eine Zucker-Zimt-Mischung bevorzugt!) bestreuen und für 30 - 35 Minuten ab in den Ofen. Und dann am besten die Tartes warm genießen, bevor die gefräßige Brut schneller ist! ;-)

Kommentare :

  1. Liebe Nina, vielen Dank für das leckere Rezept. Das wird bestimmt die Tage einmal ausprobiert. Euch auch ein sonniges und entspanntes Wochenende. Viele Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. vier ? ich lese immer nur vier ..... Du brauchst mindestens sechs, wenn wir kommen !

    Ich stell sie mir gerade vor - lauwarm mit Sahne ... yummie ....


    LG

    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Oh Brigitte, schön Dich auch hier zu lesen und viel Spaß beim nachbacken!

    Und Maren, wenn Du kommst, dann back' ich mindestens die dreifache Menge und natürlich mit Sahne und Vanille-Pistaziencreme!!! Only for you! :-)

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground