Ferienhaus unter Reet

Donnerstag, 31. Mai 2012



Ihr Lieben,

ich lasse gerade unseren Urlaub Revue passieren... und wie gut, dass ich gestern versprochen habe, Euch einen kleinen Einblick unseres Feriendomizils zu geben. :-)

Leider hatten wir nur wenig Zeit im Friesenhäusle verbracht. Das Wetter war einfach zu schön, um die Stunden dort zu verbringen. Schon frühzeitig kitzelte sie uns aus den Betten. Und nach einer morgendlichen Joggingrunde an der Wattseite oder einem Spaziergang zum Bäcker ging es für uns direkt an den Strand...











Das schnuckelige Reethüs liegt im Herzen von Keitum und bietet auf drei Etagen den schönsten Komfort, den man sich wünschen kann. Garten und Sauna gehören auch mit dazu und laden natürlich auch zum verweilen ein. Für uns ist es so, als würden wir nach Hause kommen...

Und genau da, fängt die Träumerei nach einem eigenen Haus auf Sylt an... Die Vorstellungen ein Häusle auf der Insel zu besitzen und längere Zeiten dort verbringen zu dürfen, lassen mein Herzchen vor Freude in die Lüfte hüpfen. Doch es sind eben nur Träumereien, die mich kurzweilig entführen... und im Sommer geht es weiter!

Verliert ihr euch im Urlaub auch in besondere Träume? Und gibt es für euch auch einen Lieblingsort, wo ihr euch vorstellen könntet, dort länger als nur ein, zwei Wochen zu bleiben? Ich freue mich, wenn ihr mir davon im Kommentarbereich erzählen möchtet.

Verträumte Grüße,

Eure Nina-Su

Wenn die Strandtasche gepackt wird...

Mittwoch, 30. Mai 2012

... genießen wir unsere Tage an der See!



  


Paradiesische Sonnentage hatten wir mal wieder auf meiner Lieblingsinsel Sylt. Mehr als Bikini, Sonnencreme, Handtücher, kalten Vinorosé und Gläser brauchten wir nicht in die Strandtasche zu packen. Die Sonne strahlte heller denn je, die Kinder waren glücklich und wir verbrachten die Stunden mit lieben Freunden. Leider endeten die Stunden an der Buhne 16 und am Strand an der Sansibar schneller, als uns lieb war!
 








Gerade zu Pfingsten platzt die Insel wirklich aus allen Nähten. Die Strände waren super voll, doch wir konnten die Ruhe in den frühen Morgen- und in den späten Abendstunden genießen! Jaaaa! Ich glaube, wir waren bestimmt die Ersten am Strand und auch die letzten Gäste... Ihr wißt ja, dass meine Kinder notorische Frühentdecker sind! Dafür waren sie definitiv die Mutigsten! Bei 15°C Wassertemperatur hätte mich niemand in die Nordsee bekommen! Lediglich meine Füße spürten den nassen Sand im Meer!  :-)








Bei so einem Strandpensum war ja fast klar, dass keine Zeit zum shoppen war... So ganz untypisch für mich. Aber mitgebracht habe ich mir trotzdem etwas Schönes! Ganz kostenlos, die neue Sommer- und Herbstdeko für unser Zuhause!




Ach wie gut, dass wir noch einen Abschiedskaffee mit unseren Freunden getrunken haben. So konnte ich doch noch einen Blick in die Auslagen der Kampener Shops werfen! ;-) 

Nach glücklichen Stunden, einem nervigen Stau am Elbtunnel und einer trotzdem reibungslosen Fahrt, sind wir glücklich mit vielen Bildern und Geschichten im Geiste gestern Abend zurückgekehrt.

Habt ihr Lust auf mehr? Schaut doch einfach morgen noch einmal vorbei, dann zeige ich Euch das Ferienhaus. Es ist einer meiner Lieblingshäuser und das andere zeige ich Euch dann im Sommer! ;-)

Noch völlig tiefenentspannte Grüße,

Eure Nina-Su

Urlaubsgrüße deluxe an Euch...

Samstag, 26. Mai 2012


... sende ich aus dem Paradies!




Deutschlands schönste Insel - wie ich finde - hat uns mit Sonne, warmer Brise und dem schönsten Wellenrauschen empfangen. Es ist ein Träumchen! Zwar platzt die Insel aus allen Nähten, doch daran stören wir uns überhaupt nicht und genießen hier unsere Stunden an der Buhne 16 mit unseren Kindern, unseren Freunden, Aperol Spritz, Vino, Champagner & anderen kulinarischen Genüssen...




Wünsche Euch ebenso sonnige, wie schöne Pfingsten.

Völlig relaxte Grüße,


Eure Nina-Su

Geständnis...

Donnerstag, 24. Mai 2012

 
... ich werde es tun!

Fremdgehen!



Meine liebe Sonnenliege,
jetzt noch, in diesen Augenblick, lieb' ich Dich! Ich kann mir nicht mehr vorstellen, wie es mal ohne Dich war. Doch meine Gedanken verweilen schon woanders. Weit weg und nicht bei Dir! Für heute genieße ich Dich, heiß und innig! Und morgen schon werde ich mich für kurze Zeit mit jemand anderen vergnügen... Verzeih' mir!







Werde mal anfangen, die Koffer zu packen! :-)


Beachtime!

Bin dann mal weg und wünsche Euch jetzt schon ein paar sonnige und schöne Pfingsttage!

Allerliebste Sonnengrüße an Euch,

Eure Nina-Su

Summer feeling!

Mittwoch, 23. Mai 2012


WOW!!!

Habt ihr damit gerechnet, dass es endlich warm und sonnig und traumschön wird?!? 

Also stellte ich am Morgen unsere Bikes raus und habe in der Früh mit meinen beiden Mäusen eine Radtour zur Kita und zur Schule gemacht. Die Schule und die Kita liegen knapp 5 km von unserem Zuhause entfernt. Wer uns bereits besucht hat, weiß, wie bergig wir wohnen. So bin ich natürlich riesig, gigantisch, mächtig, überdimensional stolz auf sie, dass sie die Strecke mit Leichtigkeit geschafft haben! 




Nachdem ich mich die Rückfahrt stetig bergauf abgemüht habe und endlich mein Zuhause erreichte, habe ich mich erst einmal an den leckersten Zitrus-Smoothie gemacht. Frisch aus unserem Entsafter ist er wirklich am leckersten! Und während nun die Brut in der Schule/Kita sitzt und büffelt, genieße ich die Sonne im Garten! Ich liebe es!!!

Ach, wat is' das Leben schön! Und? Was macht ihr so?!







 








Doof nur, dass ich nicht bedacht habe, dass ich sie auch wieder heute Mittag mit den Rädern abholen muss... 

Also! Ich muss dann mal wieder los!

Tschüssi,

Eure Nina-Su



Rezept Orange-Zitrus-Smoothie

Zutaten
  • 3 Orangen
  • 1/2 Zitrone oder eine Grapefruit
  • 1 Banane
  • 1 Mango
zusammen auspressen und mit
  • 1 TL Honig
  • 1 Becher Joghurt
abschmecken und genießen.
 

Geschwisterliebe...

Montag, 21. Mai 2012


... die gibt es wirklich!











Naja, zumindest ab und an mal! Nicht, dass ihr jetzt denkt, was ihr bei der Erziehung Eurer Brut etwas falsch gemacht habt, ABER meine beiden können auch gaaaaaanz anders!  ;-)


Habt einen super Start in die Woche!


Liebste Grüße,


Nina-Su




Gibt es den perfekten Tag?

Sonntag, 20. Mai 2012




Es ist einer der typischen Fragen, die einem immer wieder mal begegnen. Gibt es wohl bestimmte Faktoren, die eintreffen müssten, dass sich ein gewöhnlicher Tag zu einem Perfekten wandeln könnte? Vielleicht, ...

... wenn Du den Tag ausgeschlafen mit Kraft und guter Laune starten kannst.
... wenn Deine Kinder mit einem Lächeln den Tag begrüßen.
... wenn Du & Deine Lieben glücklich & gesund bist bzw. sind!
... wenn Du vergeben kannst & auch vergessen darfst!
... wenn Du Dich physisch wie psychisch schön findest!
... wenn Du Deinen Tag als Bereicherung annehmen kannst.
... wenn Du Deine Seele baumeln läßt.
... wenn Du Deinen Sorgen mit sorgsamen und positivem Gefühl entgegnen kannst.
... wenn Du alle dunklen Gedanken mit einem Hauch wegpusten würdest.
... wenn die Sonne scheint und die Blumen prächtig blühen.
... wenn Du Dich mit liebgewonnenen Menschen verabredest,
    um mit ihnen den Tag gemeinsam zu genießen.
... wenn Du die Welt umarmst und wir uns tanzend begegnen.
... wenn Du geliebt wirst und Liebe schenken kannst.
... wenn die Glückshormone Purzelbäume schlagen.
... wenn weder Zeit noch Raum Dich zu etwas zwingt.

Doch, was heißt perfekt? Wenn alle Punkte zeitgleich eintreffen? Ist Perfekt doch ein Ausdruck der Vollkommenheit? Ist dann demzufolge Perfekt wie eine höhere Gebung? Hmmm?

Der eine mag vielleicht sagen, dass es keine perfekten Tage gäbe, weil immer etwas nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. Aber gerade, wenn ich in solch' einer Situation, es als positiven Impuls werten würde, dass ich auch daraus lernen könnte... Wäre es dann nicht anzunehmen, dass der Tag perfekt ist? Sicherlich könnte man das noch weiter ausdehnen. Ist ein Tag nur dann perfekt, wenn es für JEDEN zeitgleich perfekt ist? Redet man von dem Tag als vollkommen im globalen und ganzen Sinne? Ich bin mir sicher, dass es eine Auslegungssache ist, vielleicht sogar ein Gefühl. So frage ich nicht, gibt es den perfekten Tag, sondern formuliere es um: 'Gibt es meinen perfekten Tag'?

'JAAA!' Denn für mich ist es ein Gefühl! Im Übrigen hätte diese Frage gestern so beantwortet!

Und wie könnte man so einen Tag am besten beginnen? Vielleicht in einer Kirche, die den Namen 'Glück & Seeligkeit' trägt? Ist es nicht Glück & Seeligkeit, die einem dieses perfekte Gefühl geben?


Dort war ich gestern zu Besuch und habe mich bei schönstem Wetter mit meinen Liebsten zum Frühstücken verabredet. Es war herrlich und für jeden etwas dabei. Ob leckeres Essen, lautes Kichern, tolle Gespräche, ein Trampolin für glückliche Kinder, einen Garten, den man in der Sonne genießen konnte, ein glückliches Gefühl oder auch Stöcklfisch vom BBQ für Highheelsfans! :-) Danke an meine Freunde für den großartigen, für mich perfekten Tag! 





Wißt ihr was, ab und an empfinde ich es genauso, wie ich es beschrieben habe und so wünsche ich Euch den für EUCH perfekten Tag!


Liebe & Licht,

Eure Nina-Su 

Grün-Weiß-Rot wie lieb ich Dich!

Freitag, 18. Mai 2012



Nein! Ich schreibe heute keinen Post über Italien, auch nicht über Ungarn oder Mexiko oder einem Sportverein, sondern über mein Frühlings-Sommer-gute Laune-Yummi-Glückseeligkeits-Lieblingsobst: 



* * *   Erdbeeren   * * *


Liebt ihr die Erdbeerzeit auch so sehr wie ich! Diese kleinen, süßen, roten Früchtchen könnt' ich in Massen und in jeglicher Form naschen... Ob als Marmelade, als Shake, in Form eines Kuchens, im Obstsalat, im Rucola-Erdbeer-Salat oder einfach mit Spargel oder sogar als Erdbeertiramisu! I love it! Ich bin dem völlig hemmungslos und ganz und gar ohne Gegenwehr ergeben! Wirklich wahr!








Wußtest Du, dass Erdbeershakes besonders hmmmm sind, wenn Du die Shakes mit Mascarpone, Mineralwasser, Erdbeeren, Mich, Zitrone, Vanillezucker und Zucker mixt? Probier's doch mal aus!!!












Und weil ich mich freue, dass DU mich hier besuchst, bekommst Du heute gaaaaaanz exclusiv mein absolutes Lieblings-Lieblingstiramisu-Rezept. Ich kann leider nicht sagen, woher ich es hab' - da es schon unzählige Jahre in meinem Besitz befindet! ;-)



Nina-Su's Lieblings-Erdbeer-Tiramisu


Zutaten  (für 6 Personen)
  • 1 kg Erdbeeren
  • 160 g Puderzucker
  • 200 g Joghurt
  • 1 Zitrone
  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Schlagsahne
  • Espresso
  • 6 EL Orangensaft oder Orangenlikör, Amaretto oder
    Grand Manier, (mein persönlicher Favorit)
  • 400 g Löffelbiskuits
  • Kakaopulver


Erdbeeren waschen und Trockentupfen. Etwa die Hälfte der Erdbeeren in Würfel schneiden und mit dem Saft der Zitrone, 60 g Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Zauberstab zerkleinern. Die übrigen Erdbeeren in Scheiben schneiden und beiseite stellen.


Mascarpone, Joghurt, den restlichen Puderzucker mit einem Rührgerät schaumig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemischung heben. Espresso mit Likör in einem tiefen Teller mischen und nun die Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten, ganz kurz in die Espressomischung eintränken und anschließend abwechselnd mit dem Erdbeerpüree, den Erdbeerscheiben und der Mascarponecreme schichten. Besonders chici sieht das Erdbeertiramisu aus, wenn es in kleinen Gläsern geschichtet wird.


Anschließend stellst Du das Tiramisu für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank. Gerne kannst Du vor dem Servieren noch Kakao darüberstreuen und eine Erdbeere zur Deko als i-Tüpfelchen obendrauf setzen. 


Das ganze Tiramisu kannst Du auch als Kindertiramisu anrichten. Eventuell wäre es sehr ratsam, den Likör mit Orangensaft auszutauschen! *gg*

Guten Appetit!


Ich wünsche Euch die schönste Erdbeerzeit und eine große Ausbeute! Habt ihr eigentlich auch ein leckeres Erdbeerlieblingsrezept, dann dürft ihr mir das gerne verraten! ;-) Ach ja, natürlich ich freue mich auch über Einladungen, wenn ihr das Tiramisu zum Verzehr zubereitet habt! ;-)

Allerliebste Emily-Erdbeer-Grüße,

Nina-Su
Proudly designed by Mlekoshi playground