Trick or treat...

Mittwoch, 31. Oktober 2012


Trick or treat, smell my feet.
Give me something good to eat!
If you don't, I won't be sad.
I'll just make you wish you had!






Heute habe ich einen entspannten Nachmittag gehabt! Während meine Kids auf einer Halloween-Party gefeiert haben und anschließend mit wilden Grimassen um die Häuser gezogen sind, habe ich relaxed...

Großartig!

Happy Halloween everyone!

Eiszeit versüßt...

Dienstag, 30. Oktober 2012


Die Sommerzeit hat sich nun endgültig verabschiedet und mit ihr der strahlende, goldene Herbst.




Wie in den meisten Teilen Deutschlands, machte auch unser Thermometer einen großen Ausflug unterhalb der schwarzen Grenze und schickte am Wochenende weiße Boten vom Himmel auf den Weg zu uns...



Für die Kids war es ein Fest! Während sie quietschvergnügt ihr Ringelreih tanzten und somit den Wettergott beschwörten, noch mehr von dieser weißen Pracht zu ihnen zu schicken, schickte ich minütliche Stoßgebete gen Universum, dass es endlich wieder aufhören sollte. Ich liebe den Schnee und den Winter - ABER doch noch nicht jetzt inmitten des goldenen-'Indian Summer'-Oktobers! Nein, und gefragt hat mich auch keiner!

Also bin ich kurzentschlossen in meine ganz persönliche Lagerhalle von Deko und Windlichtern heimliche Dachkammer empor gestiegen und habe den großen Karton herausgekramt. Es war weder der Karton mit der Aufschrift 'Fliegenpilze', 'Ostern' noch 'X-Mas', sondern der mit der Aufschrift 'UGGs'. Da stehen sie nun meine heiß geliebten Fellchenstiefel, an denen sich die Geister scheiden und warten auf ihren Einsatz. Kennt ihr eigentlich die neuen silbernen UGGs in der umwerfenden Glam-Version! Die würden sich bestimmt auch gut an meinen Füßchen machen! Oder vielleicht wähle ich doch lieber mein chices, dennoch etwas derber und neues Paar?




Nun ja, an den Wetterkapriolen kann ich ja leider nichts ändern und so haben wir trotz des Kälteeinbruchs unsere freie Zeit am Wochenende mit ausgiebigen Spaziergängen verkürzt. Das Kaminholz wurde vorher vor dem Kamin gestapelt, um direkt den Ofen anzufeuern und sich nach dem Ausflug daran zu wärmen...



Und mit einer Tasse Tee, einem Stückchen leckere Tarte und Weihnachtsbücher habe ich es mir mit meinen Kindern gut gehen lassen. Die Bügelwäsche konnte ich auch an diesem Wochenende wieder gepflegt ignorieren! (Daher ist es jetzt wieder so weit: Heute, morgen, übermorgen, überübermorgen und all' die nächsten Tage dürft ihr mich dafür mit Mitleid bitte überschütten!!!) ;-) 











In diesem Sinne, wünsche ich Euch Lieben eine schaffensreiche Woche. Jetzt warte ich auf Euer Mitleid, um mich dann mit Volldampf an die Arbeit zu machen... und vielleicht verratet ihr mir auch im nachstehenden Kommentarbereich, welche Winterschuhe ihr am liebsten mögt? Bin schon ganz gespannt auf Eure Antworten,

Eure Nina-Su


Apfel-Tarte mit Mandelcreme
(leicht abgewandelt aus Lisa Sweet Dreams, Ausgabe 3/2012, Seite 22) 

Zutaten für den Teig:

  • 75 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Eigelb
  • 25 g Zucker
  • Zimt

Zutaten für den Belag:
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Vanile-Aroma (habe es durch eine Vanille-Schote ersetzt)
  • 2 EL Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1,2 kg Äpfel

Butter in kleine Würfel schneiden und mit den übrigen Teigzutaten sowie 1 EL kaltem Wasser rasch zu einem krümeligen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühlen.

Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Tarteform (24er) fetten. Teig über einer Kuchenrolle aufrollen und über der Form wieder abrollen. Form damit auskleiden, überstehenden Rand abschneiden. Kalt stellen.


Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier, Vanillemark, Mehl sowie Mandeln hinzufügen und alles verrühren. Ich habe noch eine kleine Prise Zimt hinein rieseln lassen. In eine Schüssel Wasser füllen und Zitronensaft zugeben. Äpfel schälen. (In der Zeitschrift hatten sie aus dem Apfel Röschen geschält. Dafür Fruchtfleisch mit dem Sparschäler spiralförmig abschälen - diese Arbeiten sind definitiv nichts für mich!!!) Äpfelchen in Scheiben schneiden, diese sofort in das Zitronenwasser geben und anschließend die Tarte damit belegen.


Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Mandelmasse auf dem Teig verteilen. Apfelröschen oder Apfelscheiben aus dem Zitronenwasser nehmen, abtropfen lassen und auf den Teig setzen. Tarte im Ofen circa 30 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und nach Wunsch noch einmal mit Zimt und Puderzucker bestäuben. 


Köstlich!

Picknick im Wald...

Sonntag, 28. Oktober 2012


Was für Wetterumschwünge... Wer kommt denn da noch mit?
Lammfellstiefel an, Lammfellstiefel aus, Lammfellstiefel an... Who knows?

Letzte Woche habe ich noch im T-Shirt auf meiner Terrasse gesessen, gestern segelten plötzlich die ersten Schneeflöckchen vom Himmel herab und mit ihnen kam eine bitterliche Kälte. Heute früh begrüßte uns Herr Frost mit minus 4°C und ab heute Mittag wärmte uns die Sonne...

So haben wir kurzentschlossen einen Ausflug in die heimischen Wälder unternommen und ein kleines Picknick gemacht. Bepackt mit warmen Maronen, heißem Tee, Keksen und Äpfelchen haben wir ein wunderschönes Plätzchen in der Sonne gefunden...






















Auch wenn sich die Farben von kunterbunt zu den meinen absoluten Lieblingsfarben gewandelt haben, gibt es immer noch eine zauberhafte Stimmung wider...



Zwar bin ich noch nicht ganz bereit für den Winter, doch freue ich mich langsam auch auf diese Jahreszeit und hab' mal wieder allen Grund, neu zu dekorieren! ;-)

Wünsche Euch noch einen zauberhaften Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Liebste Grüße,
Eure Nina-Su


Aufgrund der vielen Nachfragen, hier nun nachträglich die Bezugsquellen:
Sterndose mit Deckel von 'ASA Selection'
Windlicht & Sterntablett von 'Ernsting's Family'
Becher mit Deckel, Stempel & Papieranhänger von 'Casa di Falcone'
Lunchbox von 'Die Schönhaberei'
Decke von 'Gant'

Grey, grey, grey... I love it!

Dienstag, 23. Oktober 2012


Ihr Lieben,

in meinem Post 'Autumn Colors' (hier) war ich über die Resonanz wirklich begeistert. Selten habe ich so viele liebe Kommentare unter meinen Post gelesen und dazu waren sie auch noch wirklich hilfreich. Ich wußte es ja schon immer, ihr seid eben die besten Leser, die man sich wünschen kann! Ganz lieben Dank für diese Bereicherung! Ohne Euch, wäre mein Blog nicht mal halb so schön!

Sicher könnt ihr Euch auch erinnern, dass ich in dem Post 'Autumn Colors' um Eure Mithilfe gebeten habe, mich in meiner Farbwahl zu unterstützen. Und diese Wahl hatte ich nach gar nicht so langem ringen getroffen und mich mit vollem Elan dem Gästezimmer hingegeben. Loft war die Farbe meines Herzens und wurde auch von allen Familienmitgliedern abgesegnet. Als das Grau an den Wänden getrocknet war, war es noch vieeeel schöner, als ich es je hätte annehmen können. Alle waren begeistert und so freuen wir uns schon auf unsere ersten Gäste!






Und weil mir das anpinseln der Wände so einfach von der Hand ging, habe ich mich kurzerhand entschlossen, Sohnemanns Zimmer ebenso einen neuen Farbtupfer zu verpassen. Mein kleiner Großer ist vor Stolz ganz dolle gewachsen und hatte so schlaue Worte für mich parat:

'Du Mamaaa, Du kannst wirklich toll renovieren. Und weißt Du wahaaas? Weil Du ja unser Maler bist, haben wir jetzt gaaaanz viel Geld gespart und da kannst Du Dir doch jetzt was Tolles dafür kaufen!'

OMG, woher wohl mein Sohn nur dieses außergewöhnliches, analytisches Denkmuster hat?! Aber ich werde ihm da in keinem Falle widersprechen! Wo er doch sooo recht hat!!! :-) Hier nun ein kleiner Einblick ins Sohnemanns Zimmer.


















Hoffe, dass Euch der Ausflug in die beiden Zimmer gefallen hat und freue mich jetzt schon, auf ein neues Projekt.

Herzliche Grüße,
Eure Nina-Su


Chandelier meets Putztuch!

Montag, 22. Oktober 2012



Gestern habe jeden einzelnen Sonnenstrahlen eingefangen und mit meiner Familie einen kleinen Ausflug unternommen. Ich liebe den Oktober! Und noch mehr, wenn er sich so von seiner besten Seite präsentiert.

Btw: 'Hallo Sommer 2012, nehm' Dir mal ein Beispiel an dem schönen Oktober, wie klasse er das harmonische Zusammenspiel von Sonne und Wärme umgesetzt hat. Und nächstes Jahr wollen wir den Sommer von Sommerzeitbeginn bis in den Herbst haben! Damit das mal klar geht!'

So sei' es mir dann auch verziehen, dass ich gestern alles hab' stehen und liegen gelassen. Auch, wenn ich insgeheim gehofft habe, dass sich der Dekokrams der Geburtstagsparty von allein auflöst - ich bin mal wieder bitter enttäuscht worden!!! -  musste ich mich heute zwingen, aufzuräumen... und wo ich schon einmal so im Tritt war, habe ich gleich mal den Kronleuchter poliert!

Könnt ihr Euch eigentlich vorstellen, was noch eine undankbarere Aufgabe ist, als Silber zu polieren? Richtig! Kronleuchter zu säubern - DAS nenne ich mal Sträflingsarbeit! 







Aber schön sieht es nachher aus, wenn alles glitzert und er den Regenbogen auf unsere Decke malt... und dann ist es doch gar nicht mehr so undankbar!

In diesem Sinne, wünsche ich Euch einen glitzernden, schillernden und leuchtenden Abend!

Eure Nina-Su

Et voilà! Topmodels auf den Weg nach Paris...

Sonntag, 21. Oktober 2012

Aus und vorbei sind nun endgültig die Zeiten der Elfenflügelchen, der Prinzessinnenspiele, des Zauberwaldes und der Einhörner! Mit einem Mal sind sie groß und ganz weit weg von den magischen Erzählungen. Sie sind aufgeklärt und orientieren sich nun ganz neu.








Während ich mir früher wochenlang Gedanken über den Ablauf einer Motto-Schatzsuche gemacht habe, habe ich in diesem Jahr - wunschgemäß meiner Tochter - eine Fashionparty vorbereitet! Es sollte um Beauty und um Fashion gehen, um die Hektik rund um den Catwalk und den eigenen Style.

So hat also meine Süße ihre Freundinnen zu einer Reise in die Modemetropole Paris eingeladen. Die Einladungsschreiben {hier} habe ich ein kleines Kosmetiktäschchen (gefunden für einen Euro in einer Billigmarktkette) gesteckt und mit 9 Traubenzuckerherzen bestückt.


Und gestern war es endlich soweit. 
Als endlich alle Topmodelanwärterinnen eintrafen, wurde erst einmal gespeist! Eigentlich hatte ich mir überlegt, dass das Topmodel-Buffet sehr übersichtlich aussehen könnte... Stilles Wasser und ein paar Gemüsestreifen... ;-) Maja war außer sich! Versteht einer die Mädels!!!









Also gab' es Kekse in Form des Eifelturms, Popkorn, Äpfel mit Schoko und Streusel, Fantakuchen und meine aller erste Fondant-Torte, die ich aus einem Biskuitteig mit Erdbeermarmelade und einer Käse-Sahne-Creme hergestellt habe. So bin auch ich gestern um Längen gewachsen!





Bei herrlichstem Wetter haben die Mädchen auf der Terrasse ihren eigenen Style kreiiert. Sie nähten Schleifchen und Knöpfe an ihre T-Shirts (auch aus der Billigmarktkette für 1,99 Euro bezogen), schnitten die Ärmel ab, bastelten Armbänder und lackierten sich die Nägel. Dann ging es ab auf den Laufsteg! Mit lauter hipper Musik, betontem Hüftschwung, cooler Sonnenbrille und das Täschchen unter dem Arm, ganz getreu 'Die Handetasche muss lääääben!' stolzierten die Damen auf dem aus Lackfolie ausgelegten Catwalk entlang und quitschten vor Vergnügen! Bei 'Boyfriend' und 'Hangover' wurde dann auch lautstark mitgegröhlt...











 



So vergingen die Stunden wie im Fluge und als sich die gekürten Topmodels verabschiedeten, waren alle glücklich und seelig! Was für ein Tag!


Heute haben wir die Woche ganz entspannt ausklingen lassen! In diesem Sinne, auch für Euch noch einen wunderbaren Rest Sonntagabend und für morgen den schönsten und mit Sonnenstrahlen durchflutenden Start in die neue Woche!

Eure Nina-Su


Bezugsquellen:
Motivaufkleber von Casa di Falcone
Cupcake Cups, Paper Straws & Servietten von Die Schönhaberei
Fondant, Eifelturmausstecher & Cupcake Cup von Mein Cupcake
Proudly designed by Mlekoshi playground