Nur noch sechs Mal schlafen...

Sonntag, 25. November 2012


... dann dürfen sie doch noch ihre Adventspäckchen öffnen. Meine Kinder sind gerade die glücklichsten der Welt! ;-)






Bedingt durch meine neue Arbeitsstelle und meinem etwas durcheinander geratenen zeitlichen Tagesablauf, habe ich es nun doch endlich geschafft, die Adventskalender für meine Kinder zu füllen. Glücklicherweise hatte ich genügend Sachen im Laufe des Jahres für meine Süßen gesammelt, sodass ich letztendlich sogar noch etwas übrig hatte... sonst wäre er wahrscheinlich bis Silvester nicht fertig geworden!!! Wirklich wahr!

Und der Nikolausi wird sich darüber auch noch freuen, dass er sich ein paar Geschenke sparen kann! ;-)

Sohnemanns Adventskalender, die aus einfachen, weißen Päckchen mit taupe und blaufarbigen Band gefertigt wurden, ziert nun unsere Treppe - ganz zu seiner Freude. Ihr müsstet sein quitschen hören, wenn er die Treppe hinaufsteigt und dann eine weitere interessante Zahl entdeckt...









Mein süßer Engel bekommt ihren Kalender wieder in einem himmlischen Körbchen verpackt. Jedes einzelne Geschenk habe ich in weißes Geschenkpapier eingeschlagen und mit einem nummerierten Zinkherz markiert. Kleine Engelsflügelklammern für meinen Engel zieren nun auch noch einige dünnere Päckchen...





 



Die kleinen süßen Wichtel dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wichtelbub und Wichelmadel passen nun ganz herzig auf die Päckchen, in denen sich Süßigkeiten, Hörspiele, Puzzel, Quartett, Lego, Glitzerstifte, Quitscheentchen, Badezusatz, Knete, Memoblocks, Scoubidoubänder, Sticker, Buttons, Sammelkarten, Anhänger und nicht notweniges Schnickschnack befindet, auf.

Ich liebe die Vorweihnachtszeit. Allein die Spannung und das Knistern in der Luft, die Heimlichkeit und Gemütlichkeit an den langen Abenden spiegeln eine ganz eigene, schöne Stimmung wider.

Ganz besonders stolz bin ich auch darüber, dass ich es sogar noch geschafft habe, unserem Häuschen ein vorweihnachtliches Aussehen zu verpassen. All' die Jahre habe ich in den traditionellen Farben Rot-gold-grün dekoriert. Erst im letzten Jahr habe ich mich getraut, Gold und grün durch Silber und weiß zu ersetzen. Nun strahlen die Räume in Silber und weiß mit Rattan und Zapfen - und uns allen gefällt es so gut. Aber das zeige ich Euch die Tage...

Und? Habt ihr auch schon angefangen zu schmücken? Für welche Weihnachtsfarben habt ihr Euch entschieden? Wie immer freue ich mich, auch von Euch zu lesen.

Wünsche Euch den aller, aller schönsten Abend!

Bis die Tage,
Eure Nina-Su

And the winner is...

Donnerstag, 15. November 2012


Ich hab's für heute versprochen und hier bin ich!!! :-)



And the winner is...

'Gute Besserung, lieber Pius ! ! ! Aber heute geht´s Dir bestimmt schon wieder richtig gut, hoff ich.
Ich hab einen Filly Kalender für Jasmin und einen mit lauter Mini-Spielen für Kim. Jedes Mädchen hat so seine Vorlieben und Süssis haben wir noch von Halloween wahrscheinlich bis zu den Sommerferien ;-))
Nächste Woche zieh ich auch mal die Adventskiste heraus, freu freu freu - allerliebste Grüsse, Melanie'


... Melanieeeeeeeeeeeeee!


Yuhuuuu, ich freu' mich so für Dich mit! Mail' mir doch bitte gaaaanz schnell Deine Adresse, damit ich das schöne Weihnachtsbüchlein ganz schnell auf Reisen schicken kann.

Allen anderen wünsche ich, dass ihr hoffentlich auch mal zum Zuge kommt. Also Köpfchen heben, eine weitere Gewinnchance kommt bestimmt bald wieder! Ganz sicher!

Doch das möchte ich auch noch einmal zum Anlass nehmen, Euch zu danken. Ich freue mich riesig über Eure Teilnahme und auch, dass ihr mich so treu jeden Tag hier besuchen kommt. Wie schon im gestrigen Post angesprochen, überschlagen sich hier die Ereignisse! Ich bin überwältigt von so vielen positiven Impulsen und meiner beruflichen Neuorientierung... doch bei so vielen schönen Dingen, zeichnet sich auch immer eine zweite Seite der Medaille ab. Und genau diese begleitet mich selbstverständlich auch. So sehr, wie ich gerade meinen Tag genieße, so arg bin ich jedoch momentan auch beansprucht, dass ich es einfach nicht mehr schaffe, jeden Tag bei Euch bzw. hier zu sein... 

Doch ich werde mich immer wieder einmal zu Worte melden, mal mehr und mal weniger und freue mich riesig, wenn ihr mich auch weiterhin besuchen kommen möchtet.

Für Euch alles Liebe,
Eure Nina-Su

Mit Volldampf voraus...

Mittwoch, 14. November 2012


Meine Lieben,

was hab' ich ein schlechtes Gewissen... ohne Vorwarnung habe ich mich hier etwas zurückgezogen. Jedoch nicht, weil ich eine kreative Tiefphase habe, sondern dem Grunde geschuldet, dass ich momentan mit Volldampf durch meine Woche starte!

Ja, es kommt immer anders als man denkt! Vor einigen Tagen hatte ich den Post 'If I were, I wouldn't hesitate!' geschrieben und genauso, wie ich es beschrieben habe, bekam mein Alltag mit einer Entscheidung einen völlig neuen Drive... 

Bei soviel Action ist es natürlich schön, aber auch enorm wichtig, dass es Momente der Besinnung und der Ruhe gibt. Und diese kann man am besten mit lieben Freunden bei einem gemeinsamen Abendessen genießen.




Gerade jetzt im Spätherbst ist bei uns im Hause Wildsaison! Wildschweinbraten, Rehrücken, Rehkeule, Hirschsteaks oder Wildgulasch sind nur einige Köstlichkeiten, die wir gerade in dieser Jahreszeit ganz frisch genießen. Und am liebsten natürlich mit lieben Freunden. So hatten wir am vergangenen Wochenende Besuch und haben den ganzen Abend herrlich geschlemmt...




Die Dekoration des Tisches habe ich ebenso dem Wildthema gewidmet. Neben Zapfen aus dem Walde, Geweihe und mein liebstes Hirschgeschirr, fanden natürlich auch noch Hirsche und Kälber ein feines Plätzchen auf dem Tisch.



Eigentlich wollte ich Euch die Bilder des Essens nicht vorenthalten, doch diese habe ich jetzt nur in meinem Kopf...

Mein Schatz hatte sich leider viel zu früh zurückziehen müssen - unverhofft ließ die Magen-Darm-Grippe grüßen - und so wechselte ich meine Rollen zwischen Kochschürze, Schwesternhäubchen und Gastgeberin... Nur die Fotografin wurde kurzfristig an diesem Abend freigestellt!

Doch das Gute daran ist, dass Statistisch gesehen, wir für die nächsten Monate mit den Magen-Darm-Viren durch sind! Also kann ich mein Schwesternhäubchen ablegen und gleich ins Nachbarbundesland schicken, denn mit guten Freunden teilt man ja bekanntlich Glück & Leid! ;-)

So, und morgen teile ich Euch endlich die Gewinnerin des Buches mit! Uuuuunnnnnnd? Seid ihr schon neugierig?! Nur noch etwas Geduld! :-)

Bleibt reich im Herzen und gesund,

Eure Nina-Su

Am Tag danach...

Samstag, 3. November 2012


... als der November seinen Einstand hielt, habe ich mir das Krankenschwester-Häubchen aufgesetzt und meinen Sohnemann gesund gepflegt. Schon in den frühen Morgenstunden quälte sich der kleine Mann mit einem unschönen Magen-Darm-Infekt, den ich schnellstmöglich in die ewige Verdammnis geschickt habe und all' meine Planungen für's Wochenende ebenso.


Glücklicherweise geht es ihm heute wieder besser. Leider hat nun das Wetter alle Register gezogen, sodass wir es vorgezogen haben, uns vor dem brennenden Kamin gemütlich zu machen. Dazu gab' es einen heißen Tee, Vitamine in Form von süßen Sharonies und weihnachtliche Dekobücher zum schmökern...












Zurzeit suche ich noch Inspirationen für den Adventskalender meiner Kinder. Im Laufe des Jahres sammeln sich hier schon einige Kleinigkeiten an, die wie jedes Jahr ein Plätzchen im selbstgestalteten Adventskalender finden werden. 







Doch bei der Durchforstung meines Bücherregals nach den Weihnachtsbüchern ist dann Folgendes passiert: Ich ziehe das erste Weihnachtsbuch 'Zauberhafte Weihnacht' aus dem letzten Jahr aus dem Regal und wundere mich, warum es mir so bekannt vor kam... Kein Wunder, es ist selbiges, welches ich mir von meiner letzten Shoppingtour aus der großen Stadt mitgebracht habe! Doof für mich, dafür umso besser für Euch, denn ich hab' mich entschlossen, dass ich Euch ein Buch schenken möchte! So fängt doch der November ganz himmlisch an, oder?

Das Einzige, was ihr tun müsstet, ist ein Kommentar im unteren Kommentarbereich zu hinterlassen. Sehr freuen würde ich mich, wenn ihr mir erzählt, ob ihr auch einen Adventskalender gestaltet und wenn ja, über welche Dinge sich Eure Kinder freuen können.



Sehr gerne könnt ihr auch das letzte Foto mitnehmen, meinen Post auf Eurem Blog verlinken und die Verlosung auch gerne mit Euren Facebookfreunden teilen. Die Teilnahme ist jedoch nur einmal möglich! Alle anonymen Leser wollen mir bitte nach dem Vorname den Nachnamen oder den Wohnort nennen, sodass eine genaue Zuordnung gewährleistet ist. Mitmachen kann natürlich jeder, ob mit oder ohne Blog, ob Nachbar oder aus der Ferne, solange der Wohnsitz in Europa ist! :-)

Ich freue mich natürlich über jede Teilnahme, natürlich auch von stillen Lesern, an dem schönen Giveaway. Also kommentiert ganz fleißig bis spätestens zum 10.11.2012. Viel Glück!

Gemütliche Wochenendgrüße,
Eure Nina-Su

If I were, I wouldn't hesitate!

Donnerstag, 1. November 2012


Der goldene Löffel zum Greifen nahe. Direkt vor der Nase, sichtbar, vermeintlich greifbar, erreichbar, doch die unüberwindbare Glasscheibe zwischen Dir und dem Wunschobjekt hindert Dich daran entspannt zuzugreifen. Wie so oft arrangierst Du Dich. Natürlich gibt es mehrere Möglichkeiten und nicht 'nur' schwarz und weiß. Du suchst einfach nach einem neuen Löffel, nutzt die aggressive Methode und schlägst die Scheibe ein oder findest auf mysteriöse Weise ein Umgehen der Glasscheibe... 

Wer kennt sie nicht, diese Augenblicke? Gibt es tatsächlich so etwas wie unüberbrückbare Hindernisse? Oder liegt es vielleicht daran, dass ab einen gewissen Grad, auch ab einem gewissen Alter eine Kompromissbereitschaft nicht mehr in dem flexiblen Maße abrufbar ist? Vielleicht braucht es gar eine neue Orientierung? Oder wird man tatsächlich im Laufe der Zeit starrer oder ist es der Stolz, der eine Entscheidung herbei zwingt.

Jeden Tag stehen mehrfach Entscheidungen an. Mal einfach, mal verzwickt. Mal Richtungsweisend und mal völlig egal, ob sie getroffen werden oder nicht. Und egal ob blau oder schwarz, Heels oder Sneaker, Job oder Kids, Geld oder Liebe, Hass oder Vergebung, Traum oder Wirklichkeit...



Manchmal ist es auch einfach nur der Zeitpunkt, der nicht paßt...

Doch gleiche Entscheidungen kreuzen sich immer wieder und auf einmal kann es sein, dass man sich genau anders entscheidet, wie man es zuvor tat. Ziele werden neu gesteckt und Dinge bekommen einen neuen Drive. Sicher ist eins: Egal für was und wie man sich entscheidet, sich im Spiegel ansehen zu können, dass man ehrlich zu sich selbst und seiner Umgebung ist, sollte das oberste Gesetz sein. Und die Folge daraus ist die ganz persönliche Weiterentwicklung! 

Positive Dinge für sich selbst herauszuziehen, Selbstzweifel kräftig in den Hintern treten und tiefenentspannt das nächste Abenteuer des Lebens mit offenen Armen zu empfangen, wünsch' ich Euch!

In diesem Sinne, glaubt an Euch!

Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground