It's boarding time...

Mittwoch, 10. April 2013


Welcome on Board 'Flight 106' to New York!



Hallo Ihr Lieben,


wie versprochen, nehme ich Euch mit auf unsere Reiseroute nach New York und plaudere ein bißchen von unserer entspannten Fernreise gespickt mit meinen ganz persönlichen Tipps à la Nina-Su's-NYC-Travelguide mit Kindern...


Völlig aufgeregt und aufgekratzt haben wir an Ostern den Flieger von FRA nach JFK genommen. Damit die Zeit auf dem Langstreckenflug für die Kids nicht zu langweilig wurde und es uns an nichts fehlen sollte, packte ich unser Handgepäck mit folgenden Dingen:

  • Geld, Pass & Tickets (logo, oder!?)
  • Taschentücher (für die romantischen oder dramatischen Filme im Flieger natürlich!!! ;-)
  • kleine Apotheke (Nasenspray für freie Atemwege, Reisekaugummis gegen Reiseübelkeit, Bepanthen Salbe, Handcreme & Creme, da die Flugzeugluft einem die letzte Spannkraft aus der Haut zieht! Ehrlich wahr, wenn Du nicht aufpasst, siehst Du direkt faltige 15 Jahre älter aus...)
  • Ohrstöpsel (damit der Sitznachbar einem nicht völlig um den Verstand/Schlaf bringt! Außerdem ist New York wirklich laut, auch in der Nacht macht die Stadt keine Ausnahme...)
  • Schlafklappe (vor allem beim Tagflug ist sie empfehlenswert!)
  • Süßigkeiten (z.B. Kekse, noch wichtiger sind jedoch Kaugummis & Gummibärchen, um den Druck besser ausgleichen zu können)
  • Zahnbürste, -pasta und Waschlappen, um sich wenigstens nach 2/3 der Flugzeit halbwegs etwas frisch machen zu können, wenn man schon wie 'ne alte Frau aussieht!)
  • Wechselwäsche (habe ich nur für den Lütten eingepackt, da ihn oft die Reisekrankheit ereilt! Glücklicherweise haben wir sie nicht gebraucht!)
  • Kuscheltier, Kuscheldecke (die elektrisch aufgeladenen Fleecedecken in der Holzklasse mag ich so gar nicht) und warme Socken
  • Spiele & Elektronik (Kartenspiel, Spielautos, Malsachen, Nintendo, iPod und eigene Ohrstecker/-hörer, Laptop und DVDs, die wir allerdings auch nicht gebraucht haben)
  • Adapter für die Netzstecker
  • Flasche Wasser, die solltet ihr unbedingt nach der Sicherheitskontrolle kaufen! (Getränke gibt es zwar im Flieger, doch meistens nicht ausreichend und verschließbare Flaschen sind einfach besser zu händeln)
  • Zeitungen und Bücher



Während meiner Planung daheim, habe ich neben der Sightseeingtour für Erwachsene mich (mein Schatz kennt die Stadt ja schon) auch Vieles für unsere Kinder geplant. Diese riesige Stadt hat so viele Facetten und kann sicherlich nicht nur Kinder überfordern! Wenn dann noch kleine nörgelnde Quälgeister an Mama's Rockzipfel hängen, finde ich das persönlich mehr als 'nur' anstrengend und zieht mich ganz schön runter. Um dies vorzubeugen, dass auch wirklich alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen, habe ich versucht, ein möglichst ausgeglichenes Programm zu erstellen. Empfehlenswert fand' ich auch den New York City Explorer Pass, den es in verschiedenen Varianten gibt. Im Nachhinein war zwar die Ersparnis nicht wirklich erwähnenswert, jedoch die unproblematische Abwicklung mit den Tickets vor Ort sowie die Umgehung der Warteschlangen waren wirklich super!

Hinzu kommt, dass es mein erster Besuch in meiner Traumstadt war und ich möglichst viele Highlights sehen wollte. Doch sicher ist eins, wenn ich diese Reise noch einmal antrete und vielleicht nur mit meinem Mann unternehme, würde ich mich einfach treiben lassen und ohne Gewissenskonflikte shoppen bis zum umfallen.

@ Schatz: Das bekommen wir doch hin, oder?!

So, jetzt ist damit auch klargestellt, dass ich noch einmal dorthin muss!!! :-)

Wer also nach New York reist, sollte in jedem Falle bequemes Schuhwerk einpacken. In New York wird viel gelaufen. Übrigens kann man Unterschied zwischen New Yorkern und Touris an der Hektik der Menschen erkennen oder bei den Damen an der Absatzhöhe! ;-)


Die meisten Strecken haben wir tatsächlich zu Fuß zurückgelegt. Lediglich zweimal haben wir in dieser gesamten Zeit die Subway und auch das Water-Taxi benutzt... Im Nachhinein sind wir alle happy, dass wir die Stadt zu Fuß erobert haben. Den Flair der City mit allen Sinnen aufzunehmen ist eben doch unbezahlbar!


Sehr praktisch war die einmalige Lage unseres Hotels. Das Grand Hyatt New York liegt direkt am Grand Central Station - super genial, da man wirklich mitten im Geschehen ist! Was mir an diesem Hotel besonders gut gefallen hat, war die enorme Freundlichkeit der Empfangsdamen und die großartige Clublounge. Dort konnten wir zwischendurch eine Pause einlegen und bekamen Snacks, Kaffee, Tee und Kaltgetränke kostenfrei.




1. Tag

Nach der Ankunft mit dem Flieger sind wir mit einem Yellow Cap vom Flughafen zum Hotel gefahren. Vorsicht ist in jedem Falle bei den 'illegalen' Taxis geboten, dessen Fahrer schon im Flughafengebäude auf einen lauern. 'No! Thank you!', konnte da nur die Antwort lauten...

Anschließend haben wir im Hotel eingecheckt, das Zimmer bezogen, uns mit der Kamera bewaffnet und unseren ersten Abendspaziergang angetreten. Vom Grand Central Station

zur Lexington Avenue und über die 5th Avenue zurück, gab' es auf den Straßen und in den Schaufenstern viel zu entdecken. Völlig beeindruckt und fasziniert habe ich jeden Augenblick genossen und soll ich Euch was verraten?!


ICH BIN SCHOCKVERLIEBT!!!



2. Tag

Bei den Kindern und auch bei uns hat der Jetlag keine Ausnahme gemacht und so wachten wir schon gegen 4 Uhr auf... Das Gute daran ist, dass die Straßen in den frühen Stunden noch sehr übersichtlich sind. Nach Marathonkuscheln mit den Kindern und einem sehr ausgiebigen Frühstück in der Clublounge sind wir zum Times Square & Broadway gelaufen. Bildschirmreklamen, Bauarbeiten, Geschäfte und das NYPD reihten sich aneinander. Was für eine Stimmung! Während die Kids es kaum fassen konnten, was sie alles auf den Bildschirmen zu erspähen hatten, haben wir versucht, das große Spielgeschäft und den Disney Store am Times Square zu umgehen... Doch ehe wir uns versahen, drückten sie ihre kleinen Näschen an den Schaufenstern platt. Glücklicherweise öffneten die meisten Geschäfte erst ab 10 Uhr ihre Pforten. ;-) 



Weiter ging es den Broadway abwärts in Richtung St. Penn Station. Von dort mit der Subway 1 sind wir bis South Ferry gefahren und haben die kostenlose (wir wollten es erst nicht glauben!) Fähre Ferry Staten Island von Whitehall an der 'Statue of Liberty' vorbei, nach Staten Island und zurück genommen. Extrem ist, dass alle Räumlichkeiten (ganz egal ob Hotelzimmer, Wartehallen, in der Ferry oder Museen) - zumindest in dieser Jahreszeit - derart überhitzt sind. Gerade bei empfindlichen Kindern sollte man vorsorglich, die Jacken direkt ausziehen, um einer Erkältung  vorzubeugen. Ich sprech' da aus Erfahrung! Ja, ja! Besonders nervig ist es, wenn man gerade diese Medikamente daheim gelassen hat, weil man ja mit einem gesunden Kind verreist ist! *grrr* Ganz in der Nähe der Ferry gibt es einen Kinderspielplatz oder der nächst Größere an der Rückseite des Seaport Museums 'Imagination Playground'.


Unsere Lower Manhatten-Route führte uns schließlich zu einem tollen Italiener 'Lugo Caffè'. Nach einer wirklich köstlichen Pause schlenderten wir an die Wallstreet im Financial Distrikt, zum Ground Zero und dem 9/11-Memorial. Im Nachhinein würde ich diese Tour empfehlen, wenn man eine Hop-On/Hop-Off-Tour mit dem Water-Taxi plant, zumal das 9/11-Memorial im Preis der Hop-On/Hop-Off-Tour inbegriffen ist. Mit der Subway fuhren wir wieder zurück an den Times Square und endlich ins langersehnte Spielgeschäft! ;-) Gemütlich haben wir den Abend ausklingen lassen...




3. Tag

Nachdem wir den New York City Pass eingelöst hatten, haben 
wir 'The Exhibition of Harry Potter', eine einzigartige Ausstellung besucht. Die Kids waren ja schon vorher im Harry Potter-Fieber, aber danach schwebten sie mit ihren neuen Zauberstäben über New York... Ein wirklich tolles Erlebnis. Von dort aus eroberten wir die 5th Avenue bis zum Flatiron Buildung. Es ist definitiv mein Lieblingsfotomotiv! :-)






In der Gegend des Madison Square Park gibt es auch traumhafte Einrichtungs- und Dekohäuser sowie Runway-Fashion-Shops! Sehr sehenswert! :-)



Einen wirklich leckeren Burger hatten wir bei '5 Napkin Burger'. Der Service und die Freundlichkeit des Personals ist super! 


Nachmittags haben wir wieder die Subway bis zur 49. Straße genommen und sind, dank des New York-Pass, auf direktem Wege mit dem Aufzug des Rockefeller Centers auf die Aussichtsplattform 'Top on the Rock' gefahren. Diese Aussicht ist einfach grandios! Seid ihr in der Stadt, solltet ihr Euch das nicht entgehen lassen!



Am Rockefeller Center war im Übrigen auch noch die gut präparierte Eisbahn, die ich mir allerdings vieeeeel größer vorgestellt habe, vorhanden. Für nur eine halbe Stunde allerdings 12,50 Dollar pro Kind und 15 Dollar pro Schlittschuhpaar zu bezahlen, fand' ich schon etwas unverschämt! Rund um den Rockfeller Center gibt es auch einige Shops. Allerdings sind wir einstimmiger Meinung, dass das große Legogeschäft nicht wirklich sehenswert ist, dann lieber in den Legoshop in Berlin besuchen. Der ist etwas fortschrittlicher, wie Sohnemann festgestellt hat!


Doch es gibt dort Shops, die wirklich toll sind, wie z. B. Anthropologie. Durch die Hallen zu schlendern ist wirklich ein Genuss, genauso wie durch den kleinen kulinarischen Markt im Grand Central Station. So viele Leckereien darf man sich einfach nicht entgehen lassen. 


4. Tag 
Den 4. Tag, mit bereits plattgelaufenen Füßen, wollten wir eigentlich ganz entspannt mit shoppen beginnen und waren bei Macy's. Ehrlich gesagt war ich super enttäuscht. Die Auswahl an Sachen, vor allem aber, die Qualität der Kleidungsstücke waren nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Masse, doch leider nicht Klasse! Dafür war die Nagellackbar super cool und Mäusekind wollte gleich alle ausprobieren...


Von dort aus sind wir zum Pier 84 geschlendert und haben mit unserem New York Pass die letzte Attraktion Hop-On/Hop-Off Tour mit dem Water-Taxi unternommen. Vor allem für die Kids war es ein Riesenspaß mit vielen Möglichkeiten, sich diverse Sehenswürdigkeiten in Lower Manhatten und rund um die Brooklyn Bridge anzusehen. So sind wir schlussendlich auch ganz nah an der Statue of Liberty vorbeigefahren, was wesentlich spannender war, als die Fahrt mit der Ferry und glücklicherweise nicht so rappelvoll.



Großartige, saftige, gut gewürzte Rips haben wir Mittags bei Southern Hospitality gegessen. Hier würde ich in jedem Falle die gegrillten und nicht die gesmokten Rips empfehlen, die sind nämlich sooooo saftig und lecker und haben alle nach oben gerichteten Familiendäumchen von uns bekommen. :-)


Frisch gestärkt haben wir uns wieder in Richtung Downtown begeben, an der Magnolia Bakery vorbei und gleich unser Dessert, die leckersten Cupcakes in Town mitgenommen und tatsächlich: Versaut für's ganze Leben! ;-) OMG, waren die köstlich und wirklich zu empfehlen. Mit den Cupcakes im Gepäck sind wir wieder kreuz und quer rund um die 5th Avenue bis zum Central Park gebummelt. Ich muss jetzt nicht erwähnen, welch' tolle Geschäfte ich auf dem Weg dorthin entdeckt habe?! Seht selbst...





Im Central Park angekommen haben wir uns von der Sonne und den Cupcakes verwöhnen lassen. Während wir Großen auf den warmen Felsen gechillt haben, sind die Kids geklettert und haben sich auf dem Spielplatz so richtig ausgetobt. Und als sie das erste Eichhörnchen entdeckten, zogen wir weiter zum ältesten Friedsam Memorial Carousel, das aus 58 handgeschnitzten Pferden besteht, traumhaft schön anzuschauen ist und mit 2 Dollar pro Fahrt gar nicht so kostspielig, wie andere Dinge, die Spaß machen! ;-)













Zurück sind wir kreuz und quer flaniert und bei Barneys New York eingekehrt! DAS war sensationell! Selten habe ich so schöne Kleider auf einem Fleck gesehen. Allein in der Schuhabteilung hatte ich sie alle an... Chanel, YSL, Manolos, Miu Miu, Jimmy Choo, Christian Louboutin... Nein, ich habe sie nicht alle mitgenommen! :-) In jedem Fall ist das ein Shoppingtempel der Extraklasse und ich war mittendrin, während der Rest meiner Bande im dritten oder vierten Stock eine Couchoase für sich entdeckt haben. Und weil die Kids so verständnisvoll waren, haben wir gleich noch einen Abstecher bei FAO Schwarz gemacht. Ihr könnt mir glauben, wie happy ich war, als nach gefühlten Stunden eine Dame durchs Haus ging und rief 'In 15 Minuten schließen wir!' Es ist wirklich ein Kinderparadies und ein absolutes MUSS!




5. Tag

Noch einmal die Luft an der 5th & Madison Avenue einatmen, die Architektur in vollen Zügen genießen. Noch einmal mit einem Blueberrymuffin in den Central Park fletzen und die Sonne genießen. Noch einmal Leute bestaunen und die Atmosphäre auf einen wirken lassen...


War das schön!

Bye, bye my love! 

Bye, bye New York! 

Als wir Abends in den Flieger stiegen, mit vielen Erinnerungen im Gepäck, waren wir glücklich, diese Reise gemeinsam gemacht zu haben. Ein dickes, fettes Riesendankeschön ans Christkind! I have a dream... ;-)


Auch wenn ich SoHo, Little Italy, China-Town und die Upper East Side, eine tolle Broadway-Show, den ein oder anderen Park noch nicht ganz gesehen habe und noch einige Punkte auf meiner Ich-will-sehen-Liste offen geblieben sind, bin ich nicht traurig, sondern freue mich jetzt, auf ein Wiedersehen...

Ich hoffe, dass Euch der Bericht gefallen hat und ihr Euch vielleicht für die nächste New York Reise den einen oder anderen Tipp mitnehmen könnt.


Alles Liebe,

Eure Nina-Su

PS: Mehr New York-Impressionen gibt es <hier>! Und denkt daran, es sind nur noch 4 Tage bis das Deckelchen auf's Lostöpfchen von <hier> kommt...


PPS: Gerade eben bin ich gefragt worden, ob es für uns nicht zu anstrengend gewesen wäre. Jein, es war schon anstrengend, auch für die Kids. Doch sobald wir pausierten oder ein Highlight erlebten, war der Tank wieder voll. Generell würde ich diese Tour aber nicht für Kinder empfehlen, die noch jünger als 6 Jahre sind.

Tipp: Die blau hinterlegten Wörter sind verlinkt, einfach anklicken und ihr werdet automatisch weitergeleitet!



Kommentare :

  1. boah, Nina-Su, was ein toller (Kinder) Reisebericht! Wahnsinn... gleich zum Ausdrucken für irgendwann mal wieder fliegen gespeichert!

    Super geschrieben und das Fernweh noch mehr geweckt..

    merci und liebste Grüße
    Carlotta & co

    AntwortenLöschen
  2. Wie aufregend Nina-Su,
    meine nächste Reise lasse ich mir von dir planen. Da hast du dir wirklich viel Zeit im Vorfeld genommen das alles auszutüffteln, deine Familie hat es dir sicher gedankt.
    Hast du dir auch das Backbuch der Magnolia Bakery mitgenommen?
    Deine Fotos sind wieder sehr toll, vorallem die liebevollen Details.
    Danke dass wir mitträumen durften, findest du überhaupt wieder in den Alltag zurück?
    Viele Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, liebe Susa,

      das Buch muss mir irgendwie völlig entgangen sein... :-(
      Doch mein Schatz, der schon wieder auf den Weg nach NY ist,
      wird es mir mitbringen! Vielen Dank für Deinen Tipp!

      Leider hatte mich der Alltag schneller, als mir lieb war.
      Die Arbeit hat mich wieder voll im Griff! :-(

      Liebe Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  3. Liebe Nina, ein toller Reisebericht und wunderschöne Fotos. Jetzt wieder in den Alltag zu finden ist bestimmt auch nicht einfach. Aber die wunderbaren Erinnerungen mit Deinen Bildern bleiben ja. Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein ganz toller Reisebreicht!!!!!!!!!!!!!!!! Deb muss ich mir wirklich ausdrucken den nun will ich auch nach New York!

    Die Fotos sind wunderschön!

    LG
    Michelle


    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina-Su,

    ich mußte eben so Lachen!!!
    Und fühle mich gerade so verbunden mit Dir...
    Abgesehen davon, daß wir nun beide versaut für`s Leben sind, teilst Du, ganz genau wie ich, die Faszination und die Liebe zu dieser unglaublichen Stadt...
    Ich war nun schon so oft dort und trotzdem gibt es immer noch so viel Neues zu Entdecken...
    Nach jeder Reise sitze ich im Flugzeug und muß mich erstmal Kneifen, ob das Erlebte nicht alles nur ein Traum war, so surreal sind teilweise die Eindrücke...
    Deine Bilder sind so wunderwunderschön und Deine Zeilen vermitteln einem wirklich das Gefühl, als wäre man selbst mit dabei gewesen...
    Und im Hintergrund läuft gerade Empire State of Mind von Alicia Keys... :-))

    Ganz liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      genau dieses Lied wollte ich gerne bei meinem Post einbinden,
      doch irgendwie bekomme ich das nicht hin! Ich liebe Alicia Keys
      und Maja auch. Sie war übrigens der festen Überzeugung,
      dass in so 'ner Stretchlimo nur SIE sitzen könnte! Süß, oder?!?

      Ganz liebe Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  6. Ach herrje,
    jetzt sitze ich hier völlig gerührt!
    So viele liebe Zeilen in Kürze hatte ich irgendwie nicht erwartet!

    Dank der Arbeit, bin ich leider viel zu schnell im Alltag angekommen.
    Gern' hätte ich mir noch einen kleinen Moment gegönnt, doch so
    verliere ich mich Nachmittags in Tagträume. Wie gern würd' ich wieder hin...

    Ich danke Euch ganz, ganz doll. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen,
    wie sehr ich mich über jeden einzelnen Kommentar freue.

    Habt einen schönen Abend und jetzt schon viel Spaß bei Eurer Reiseplanung -
    vielleicht auch nach New York?! ;-)

    Eure Nina-Su

    AntwortenLöschen
  7. One hand in the air for the big city,
    Street lights, big dreams all looking pretty
    No place in the world that can compare
    Put your lighters in the air, everybody say yeah, yeah, yeah, yeah


    OoOoOoOoOoOoOoO

    Was für zaubehafte Fotos, die den Way of Life dieser Stadt fantastisch eingefangen
    haben. Da möchte man sich s o f o r t in den Flieger setzen und
    Reißaus nehmen und diese wundervolle Stadt ein paar Tage genießen.

    Mein Traum ist es noch immer, 5 Tage im Big Apple zu verbringen und danach 2 Wochen in
    einem schönen Strandhaus auf Long Island dranzuhängen. yeah, das ist der Inbegriff eines Traumurlaubes für mich.

    Träume Dich zurück und zehre von den Erinnerungen,
    Lieben Gruß,

    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das nenn' ich auch den Inbegriff eines Traumurlaubes.
      Ich würde SOFORT meine Koffer packen und mit Dir verreisen...

      Knutscha,
      Nina-Su

      Löschen
  8. Liebe Nina-Su,


    was für ein schöner Bericht und tolle Fotos !!!!!!!!!!


    Ich bin auch schon so hibbelig weil mein Mann jetzt gerade auch in NYC ist ;-)

    Sie waren jetzt 3 Tage in Washington und sind heute weiter nach New York !

    Leider habe ich noch keine Fotos zum zeigen und wären es nicht 8 Tage gewesen, wär ich mitgefahren ;-)

    Vielen Dank fürs mitnehmen !

    GLG Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. WoW, ein toller Reisebericht mit wunderschönen Fotos!

    Ich war von Macy`s auch total enttäuscht.....bei Barneys waren wir leider nicht.
    Ein Grund mehr nochmal hin zu fliegen!!!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein?
      Sabine, DAS war wirklich für mich ein MUSS und stand gaaaanz oben auf meiner persönlichen Liste...
      Alle anderen Shops waren mir fast egal! ;-)

      Löschen
  10. Liebe Nina-Su,

    vielen, vielen Dank für diesen wunderschönen Bericht! Du hast einen tollen Schreibstil und obwohl ich schon lange nach New York möchte (und bisher immer dachte - na wenn die Kids älter sind..), möchte ich es nun umso mehr!!
    Es ist eine riesen Freude, Deinen Bericht zu lesen!
    Von mir auch vielen dank fürs Mitnehmen!!
    GGLG Bettine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Bettine,
      ich bin wirklich sehr gerührt. Danke!

      Herzliche Grüße, Nina-Su

      Löschen
  11. Liebe Nina-Su,

    vielen Dank für deinen Reisebericht! Ein klein wenig ist es so als wäre man mit dabei gewesen! DANKE!

    Mein Traumurlaub würde mit ein paar Tagen New York anfangen und dann die Küste hoch Richtung Kanada. Am besten im September zum Indian Summer!

    Mal sehen wann sich das erfüllt!

    Alles Liebe und noch mal DANKE!

    Deborah
    Deborah

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Nina-Su!
    Dein Reisebericht weckt nun wirklich das Reisefieber in mir.
    Du hast es ganz toll geschrieben und die Fotos sin wow!

    Liebe Grüße,
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebste bigSis,

    Dein Blickwinkel - egal ob geschrieben oder geknippst - ist soo streichelliebevoll.

    Dein Blog hat wirklich den perfekten Namen. Erst gönnt man sich die kleine Flucht,
    schwelgt in Deinen Posts, kuschelt sich in´s kleine, feine Nestchen und genießt,
    genießt, genießt *schnurrrrrrrr*

    Danke!
    Miranda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gleich fang' ich an, ein Tränchen zu verdrücken...
      Danke, Du Liebe!

      Ein dickes, fettes Flugküßchen an Dich!

      Löschen
  14. Eure Kommentare gehen echt unter die Haut!
    Ich bin völlig hin und weg und ganz baff.

    Jetzt habt ihr es geschafft, ich weiß nicht, was ich Euch schreiben soll!

    Ihr seid toll, unbezahlbar, grenzenlos gefüllt mit Liebe und einfach nur umwerfend großartig.

    Danke Euch,
    Eure Nina-Su

    AntwortenLöschen
  15. DANKEEEEEEEEEEEEE für die mega tollen Eindrücke und tollen Tipps, noch dazu, wo wir doch auch mit den Kindern nach NY wollen. Ich glaube, wenn man London mit Kindern schafft.. dann auch NY :)

    Ich muss es dringend noch einmal nachlesen, wenn es dann so richtig los geht und dich vielleicht nochmal kontaktieren, wen ich darf :)

    DANKe, DANKe, für den tollen Bericht !!

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  16. Wow,das bin ich ja schon vom gucken ganz platt!
    So tolle Bilder!
    Der Hammer!
    Die Schuhe unter der Glasglocke mit Blumendeko
    find ich witzig!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina-Su,
    Ich schwelge in Deinen Reisebeschreibungen und sooo wunderschönen Bildern -es ist unglaublich, wie Du ein Auge für schöne Motive hast! Es ist ganz lustig, denn Eure Erlebnisse ähneln unseren sehr. Allerdings hätte ich das NIE alles zu Fuß geschafft. Wir sind sehr viel Subway gefahren, gerne auch die extralangen Strecken um mal die schmerzenden Füße zu entspannen. Einige Deiner Tipps habe ich mir abgespeichert, Barneys z.b. hatten wir letzten Sommer ausgelassen, weil wir auch Macys nicht so toll fanden. Und der Legoshop wurde nur für gut befunden, weil gratis Legopackungen verschenkt wurden :-)
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  18. Ich kann nur ein Wort sagen(und das immer wieder):

    S C H Ö N ! ! !

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  19. Toller Bericht und ich empfehle Dir beim nächsten Mal zu einer etwas wärmeren Zeit zu fahren. Das Eis an den Wagen an den Straßenecken ist der Hammer. Und falls Du es noch nicht hast, das Magnolia Bakery Backbuch ist bei Amazon günstiger als im Laden vor Ort, deshalb habe ich es erst hier gekauft ;).
    Mein zweiter Post zu NY ist online und Sonntag kommt der nächste.

    Liebste Grüße Dana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground