Hola, qué tal!

Sonntag, 8. September 2013


Hola Ihr Lieben,

wie versprochen gibt es einen weiteren Urlaubspost mit einigen Ausflugszielen, die wir auf der zauberhaften Sonneninsel Mallorca angesteuert haben! Dass sie jedoch nicht nur eine Sonneninsel ist und auch ganz anders kann, hat sie uns unmissverständlich nahegebracht. In einer Nacht krachte, blitzte, gewitterte es sondergleichen und auch der Starkregen ließ bis in den frühen Morgenstunden nicht nach! So hatten wir, dank der spanischen Architektur, die das Gefälle in Richtung des Hauses verlaufen ließ, kurzweilig einen Indoorpool... Besonderen Spaß hatte hier unser jüngster, krabbelnder Mitbewohner! ;-) 




Gerade an diesen Nicht-Strahle-Tagen haben wir uns eine Strandauszeit gegönnt und Ausflüge unternommen. Neben dem stylischen Ort, wie zum Beispiel der neue Hafen Port Adriano oder die älteren Häfen Port Andratx und Puerto Portals, standen auch Palma und die malerischen Orte, wie Valldemossa, Deià und Port d'Soller auf dem Plan. Auf die Häfen gehe ich gern in einem separaten Post ein. Irgendwie hatte ich viel zu viele Bilder auf der Kamera und so würde das diesen Blogpost sprengen! ;-) Heute nehme ich Euch mit nach Valldemossa über Deià bis nach Port Soller.




Während unserer Tour in die Berge sind mir ganz besondere 'Aha-Momente' begegnet, die ich Euch selbstverständlich nicht vorenthalten möchte. So bekommt ihr gleich die ultimativen Nina-Su's-Insider-Tipps, wie Ausflüge auch wirklich entspannt ablaufen könnten... ;-)


1. Achte bereits bei der Buchung des Mietwagens darauf, dass Du Dir nicht ein zu breites oder zu großes Gefährt aussuchst! Denn, auf den Serpentinen nach Valldemossa einem SUV auszuweichen ist nicht so witzig.

2. Sollest Du Dich tatsächlich für die Route übers Land nach Valldemossa entscheiden, denke auch hier bereits bei der Buchung des Mietwagens, Dich für ein Automatikgetriebe zu entscheiden! :-)

3. Habt ihr Euch tatsächlich für die Route über die schmalen Serpentinen nach Valldemossa entschieden, dann solltet ihr Euren Gatten fahren lassen! Auch solltet ihr in jedem Fall beachten, dass am Vorabend die drei eisgekühlten Weiswein- und/oder Roséweinflaschen ungeöffnet bleiben sollten!!! Damit meine ich insbesondere den Beifahrer! ;-) 




4. Der Spanier an sich, mag irgendwie ungern KM-Angaben machen... Auch ist der spanische Navigator nicht immer sehr ortskundig, daher wäre hier eine gute Reiseplanung von Vorteil!

5. An die Nervennahrung denken! Mindestens 1 Flasche Wasser und eine ganze Tafel Schoki pro Person, die sich im Auto befinden, solltet ihr als Proviant mindestens einpacken, wenn ihr diese Strecke über die Serpentinen in Erwägung ziehen wollt.

6. Punkt 2. bis Punkt 5. kannst Du völlig außer Acht lassen, wenn Du den bequemeren Weg wählst, der wirklich empfehlenswert ist und ihr gleich die Autobahnroute und den Tunnel wählt. Zwar zahlt man für die Durchfahrt 5,05 €, doch dafür erspart man (MANN & FRAU) viele Nerven! Natur-Sightseeing hat man von Valldemossa nach Deià genug! ;-)

7. Die Parkplatzmöglichkeiten in den Touriorten sind sehr beschränkt. Auch sind die Spanier sehr schnell mit von der Partie, wenn es heißt, Autos abschleppen zu lassen. Da wird das Parken gleich mal zu Abenteuer. Und weil ja sehr viel Platz gespart werden muss, parken die Fahrzeuge sehr eng aneinander!!! Und mit eng meine ich richtig eng, sodass nur eine Zeitung dazwischen passt. Prophylaktisch wäre es ratsam ein Foto von den Autos mit Nummernschild zu schießen, die nebenan bzw. vor oder hinter Eurem Auto parken.

8. Merke Dir stets, wo Du Dein Auto geparkt hast. Eine Handy-App 'Car-Finder' wäre hier eventuell sehr ratsam, wenn man sich nicht die Mühe machen möchte, seine gemachten Fotos rückwärts abzulaufen. ;-)

9. Viele Restaurants in Valldemossa sind auf Touristen eingestellt... Auf nicht landestypische Gerichte, wie z. B. Pizza, sollte man verzichten! Man sieht ihnen die lange Reise von Italien wirklich an! Und die Unfreundlichkeit der Kellner nimmt ganz bestimmt zum Ende des Sommers zu... ;-)

10. Vielleicht wäre es doch ratsam, Touren in die Berge oder nach Palma an schönen Tagen zu unternehmen. OMG! Es ist ja Wahnsinn, wie viele Menschen mit Dir auf diese Idee kommen! :-)






























11. Ach ja, fast vergessen... Möchtest Du auch Fotos machen, mit möglichst wenigen Menschen, solltest Du Dich definitiv für eine andere Jahreszeit entscheiden. Andernfalls brauchst Du vieeeeeel Durchhaltevermögen! :-)

12. Vor der Anreise in jedem Falle darauf achten, dass ihr nicht das zulässige Maximalgewicht Euer Koffer erreicht!!! Die Mallorquiner sind unglaublich Kreativ und die Märkte in den Dörfern sind großartig! Ihr werdet es nicht bereuen, etwas Platz in den Koffern gelassen zu haben!!! By the way, habe mir auch zwei Naturkörbchen für Töchterlein und mich mitgenommen... Bin jetzt schon gespannt, wie sie aussehen, wenn sie fertig sind!






13. Verzichtet auf die XXL-Koffer! Oftmals liegt das Maximalgewicht der Koffer bei Flugreisen um die 23 Kilo und 'nur' ein Koffer pro Person ist erlaubt! Doch Handgepäck geht ja auch noch! :-)

So, wenn das mal nicht die ultimativen Geheimtipps waren. Exklusiv nur für Euch und völlig kostenfrei!!! Doch, auch wenn ihr meine Tipps nicht befolgen wollt, so oder so, werdet ihr für diese Tour belohnt! Die Höhendörfer sind wirklich einmalig, traumhaft schön! Dort zu verweilen, zu genießen ist wirklich einzigartig und jeden Kilometer wert!

Wollt ihr wissen, was ich an Mallorca so liebe? Es ist das leichte Leben, die Farben, das Licht, die Kinderfreundlichkeit der Menschen, den leckersten Fisch, das köstlichste Gebäck sowie das leckerste Eis, die Tapas-Bars und die chilligsten Beach-Clubs, die Kreativität der Mallorquiner, das Meer und die Buchten, die Strände, die Häfen und die Yachten, die Wärme, selbst der Regen war warm, die Gegensätzlichkeiten und die Musik der Natur, die Palmen und Rosen, den Sand zwischen den Zehen, das Salz auf der Haut und die Meerjungfrauenhaare, die leichtesten Flatterkleider und Maxiröcke und noch soooo vieles mehr - I love it! *schwärm*
Und ihr?

Jaaaaaaa! Sommerurlaube sind doch immer die Schönsten...

In diesem Sinne,
bis zum nächsten Mallorca-Post -
stay tuned und einen phantastischen Start in den Tag!

Eure Nina-Su

EDIT:
Töchterleins Körbchen habe ich ganz nach ihren Wünschen angefertigt. Jetzt strahlt sie über beide Wangen...



Kommentare :

  1. Liebe Nina-Su,
    ich bekomme bei Deinen Bildern gerade so richtig Fernweh, vor allem bei dem Regenwetter draußen.
    Deine Tipps kann ich nur unterschreiben :-))... ich musste mal die Fahrt von Valldemossa nach Soller auf der Rückbank verbringen, während mein Bruder am Steuer saß ... niiiiiieee wieder. Er hat irgendwann freiwillig auf meine Warnungen reagiert (er wollte schließlich nicht Opfer der Auswirkungen seines eigenen Fahrstils auf mich werden ;-)).
    Wie sehr es auf Mallorca regnen kann, haben wir auch vor ein paar Jahren an meinem Geburtstag gemerkt - dagegen sind manche Schauer hier wirklich lächerlich!
    Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag!!!
    GGGGGLG
    Domi

    AntwortenLöschen
  2. ui, was für schöne gesammelte Bilder für uns! FERNWEH!!

    Danke für all die Tips und das Schmunzeln auf meinen Lippen:-))

    Liebe Grüße

    Carlotta

    AntwortenLöschen
  3. wow, schöne fotos hast du uns da mit gebracht!
    die bilder mit den vielen taschen, tüchern und schalen sind klasse.
    da wär ich bestimmt lange stehen geblieben und hätte bestimmt etwas gekauft! .-)

    schönen sonntag für dich!
    liebe grüsse nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina-Su,
    ich liebe die Balearen-Inseln! Besonders Mallorca und Ibiza! Da hast du mit deinem wunderschönen Post wieder große Sehnsüchte erweckt! Habe schon mit meinem Schatz zu besprechen angefangen (wegen die ;-) ob wir nicht kommendes Jahr wieder dahin wollen! Danke für die umwerfenden Impressionen!
    Hab noch ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Reiseleiterin,
    deine Tipps sind super und zum schmunzeln. Wir waren damals im Frühling, da sind noch die Fahrradfahrer auf dieser Strecke.
    Die Körbe, ein Traum! Ich hatte dir bei deinem Sylturlaub geschrieben ob du deine Strandkorbtasche selber designt hast, schau nun ist es soweit. Ich bin dann mal gespannt.
    Viel Spaß beim basteln.

    Die Sonne kommt,nichts wie raus
    Susa

    AntwortenLöschen
  6. Hola, que tal?

    ohhhhhhhhhh so gut, wenn ich mal andere Bilder, als meine eigenen von Mallorca sehe!
    Und deine sind einfach traumhaft und so viel selbes erlebten wir die Jahre..

    Hach, ich liebe Mallorca einfach :)

    GLG
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos von einer traumhaften Insel!

    Zum Fernweh bekommen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,

    zugegebener Maßen, musste ich auch schmunzeln, als ich diese Zeilen schrieb... doch während unserer Expedition war mir nicht immer so zum schmunzeln, wobei es MIR immer gut ging und ich nur mit der 'Nervensäge' neben mir zu tun hatte! Aber Serpentinen fahr ich NICHT mehr!!! ;-)

    Ich freue mich auch zu lesen, wenn ich Euch zum Reisen oder zu Mallorca inspiriert habe. Besonders jedoch freue ich mich über Eure Zeilen und dafür danke ich Euch sehr.

    Oh ja, Alexandra, ich liebe es Dinge bzw. Bildausschnitte, die ich kenne, aus anderen Augen zu sehen. Die Fotos anderer finde ich immer super spannend und manchmal ändert es auch seine eigene Blickrichtung.

    Herzliche Grüße aus dem immer noch Grau-in-Grau,
    Eure Nina-Su

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground