Das Nestchen im Rosengarten...

Sonntag, 28. Juli 2013


Ohhhh happy day!

Ich liebe diese Sommertage.






Doch ganz besonders in der wärmeren Zeit des Jahres mag ich diese Vielfalt an Leichtigkeit. Egal, ob ich den Tag mit meinen Kids ganz leger auf Terrasse am Pool verbringe oder mit ihnen durch ruhige und schattige Gassen flaniere, die Enten im Park füttere, mit meinem Mann den Sonnenuntergang beobachte, im Biergarten die lauen Sommerwinde um die Nase wehen lasse, die leichte Kost und eisgekühlten Getränke genieße oder einfach die zauberhaften Blüten in den Gärten bewundere. Ja, diese Vielfalt präsentiert sich eben nur im Sommer und gibt dem Alltag diesen ganz besondern Flair...




Samstag bin ich mit den Kindern über einen schönen Markt geschlendert. Mitgenommen habe ich zwei Sorten von Rosen. Sind sie nicht wunderschön? Zu meinen Lieblingsblumen zählen ja neben Hortensien, Ranunkeln und Lavendel, vor allem Rosen und das in allen Arten. Ob als Freilandröschen oder als Pfingstrosen, als Wildrosen oder Alte Rosen... Dieser Duft, diese Blüte, ich hab' sie einfach gern!





Ich liebe ihre Schönheit und ihre Formvollendung. Und damit meine ich nicht die Vollkommenheit im Sinne von Perfektion. Sie hat es nicht nötig, sich herauszuputzen. Sie bleibt, wie sie ist. Ein manches Mal sogar mit leicht welkenden Blättern, doch bleibt sie so zart, einfach schön. Ja, Vollkommenheit liegt immer im Auge des Betrachters. 


Habt einen schönen Sonntagabend
und genießt die besondere Stimmung.

Eure Nina-Su

Eine Erfrischung gewünscht?

Samstag, 27. Juli 2013


Hallo Ihr Liebsten!

Ist es nicht großartig? Heute stieg das Thermomteter über 34°C und der Pool heizte sich auch schon auf die 30°C auf. Perfekt, um mal wieder einen schönen und ausgiebigen Pooltag einzulegen...






Eisgekühlter Eistee und Zimtschnecken mit Blaubeeren und schwarzen Johannisbeeren sind aber auch einfach zuuuuu köstlich! Für die Kids ist es immer wieder toll, den Eistee aus unserer tollen Vintage-Kanne zu zapfen...












Bitte, lieber Sommer, bleib' uns noch gaaaaanz lang erhalten!!! Und Euch Lieben wünsche ich noch ein ganz entspanntes, sonniges, glückliches, gesundes und fröhliches Wochenende.

Liebste & sonnigste Grüße,
Eure Nina-Su

Kleine, feine Stempel im Nestchen...

Donnerstag, 25. Juli 2013


Schöne Dinge sollte man teilen... 

Ihr wisst ja noch von hier <klick>, dass ich auf der Suche nach einer zauberhaften Kordel war. Fündig wurde ich schließlich bei Pinterest und wurde zu dem Online-Marktplatz Etsy weitergeleitet. Neben vielen Garnen, Schnüre und auch zauberhaften, handgemachten Produkten, Künstlerbedarf und auch Vintage, gibt es dort auch eine Menge Inspirationen. So bin ich ganz zufällig auf einen Shop gestoßen - ich erwähnte es ja schon, dass leider momentan viel zu oft mein Name auf bestimmten Artikel stehen - dem ich einfach nicht widerstehen konnte...



bastisRIKE <klick> bietet zauberhafte Produkte an, die in liebevoller Handarbeit entstehen. Von ausgefallenen Stempel, über Drucke, bis Geschenkanhänger gestaltet sie ihre Arbeiten und auch Auftragsarbeiten detailverliebt mal schlicht und edel, mal verspielt und romantisch und mal ganz clean, sehr puristisch. So trifft Handschrift auf Papierschnitt und Schreibmaschine auf Tuschezeichnung, wie es in ihrer Beschreibung steht und ich es hätte nicht schöner formulieren können. Ach, ich bin einfach restlos begeistert von meinen neuen Errungenschaften, die ihr in ihren Shops bei Etsy <klick> oder bei Dawanda <klick> beziehen könnt. Und das wollte ich Euch einfach natürlich nicht vorenthalten!!! :-)






Was für ein glücklicher Zufall, dass ich ausgerechnet diese schönen Dinge gefunden habe. In diese Stempel bin ich einfach schockverliebt...





Bin dann mal weg.
Stempeln! ;-)

Habt einen zauberhaften Tag.
Völlig begeisterte & verknallerte Grüße an Euch!

Eure Nina-Su

DIY Makramee-Bracelet

Dienstag, 23. Juli 2013


Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich mit meiner Maus mal wieder Armbänder gebastelt. Und weil es mir anfänglich so schwer fiel und es eigentlich doch ganz einfach ist, gebe ich Euch heute eine Anleitung mit an die Hand. Vielleicht habt ihr ja auch Lust ein solches Armband zu basteln. Ideal, wenn das Wetter in den Ferien mal nicht mitspielen sollte...



Ihr benötigt eine schöne Schnur, egal ob ein dünnes Lederband oder ein gewachstes Baumwollgarn sowie Schere und ein Schmuckstück als Zwischenstück und los geht es.




Als erstes solltet ihr die Länge anpassen. Dafür benötigt man 2 Schnüre, circa 50 cm lang und zwei lange mit circa 80 cm Länge. Beide kürzeren Schnüre werden wie auf der Abbildung zu sehen, doppelt gelegt, eine Schlaufe gebildet und jeweils um das Zwischenstück gezogen, sodass hier ein schlichter Knoten entsteht. An den Bändern auf beiden Seiten könnt ihr eine kleine Markierung verzeichnen, wie lang Euer Bändchen geknüpft werden soll.



Nun folgt der eigentliche Knoten. Dazu nehmt ihr bitte das lange Garn zur Hand und legt es wiederum doppelt. die Mitte des Bandes sollte nun unter dem festgekleben Band (so kann es nicht verrutschen) liegen und die erste Schlaufe wird wie ein Brezel geknotet, festgezogen und nach oben an den Anfangsknoten geschoben. Ich lege nun den rechten Faden in Form eines S. 


Den linken Faden lege ich nun Spiegelverkehrt. Hierbei ist zu beachten, dass der linke Faden erst unter dem Band und bei der zweiten Brezelschlaufe über dem Band liegt. Wichtig ist, dass ihr den Knoten immer wieder auf's Neue richtig stramm zieht. 



Was anfänglich sehr kompliziert aussah, entpuppt sich nun doch als einfach, da sich der Knoten nun regelmäßig wiederholt, dabei wechselt man bei jedem neuen Knoten von links nach rechts und wieder zurück. 








Ist man irgendwann an seiner Markierung angelangt, sollte nun der Knoten durch das vorletzte Loch fest gezogen werden. Der überschüssige Faden kann nun ganz kurz abgeschnitten werden. Einen Miniklecks an Kleber oder Sekundenkleber auf die Stelle des Endes und fertig ist das Armband.





Es gibt zwei Möglichkeiten, die Bänder zu verschließen. Am simplesten ist es, wenn Du einfach die beiden Enden zu einer Schleife verknotest. Eine zweite Möglichkeit wäre, beide Enden übereinander zu legen und sie mit einem weiteren separaten Garn und der gleichen Knotentechnik wie bereits das Band gefertigt wurde, etwa einen Fingerbreit zu knüpfen. Die beiden überstehenden Enden kann man mit einer Perle oder Sternchen versehen und diese dann verknoten.





Mit weiteren Armbändern, Perlenarmbändern oder Armreife sieht es richtig schön aus... und solltet ihr keine Lust haben zu basteln, braucht ihr nur eine bastelwütige Tochter, die Euch helfen kann! ;-)

Viel Spaß beim knüpfen,

Eure Nina-Su



Follow my blog with Bloglovin
Proudly designed by Mlekoshi playground