Damals bei meiner Oma...

Montag, 7. April 2014



Viele Ferien habe ich bei meiner Oma verbracht... Besonders schön in Erinnerung geblieben sind mir die Ostertage. Oftmals wärmte schon die Sonne und viele Blümchen zierten den Garten meiner Oma und Tante, die direkt nebenan wohnten. Mit meinem Bruder und meinen beiden großen Lieblingscousins bauten wir gemeinsam Osternester im Garten, tollten auf den Wiesen und warteten sehnsüchtig, dass der Osterhasi seine Eierchen dort ablegte. Naja, heute weiß' ich, dass in Wirklichkeit, ich noch die einzige war, die an den Osterhasen glaubte. So begleiten mich noch heute wundervolle Erinnerungen an meine Kindheitstage bei der Oma und finde es ganz wunderbar, diese in ähnlicher Form mit meinen Kids erleben zu dürfen.





Besonders schön war es, mich an eine wunderbar gedeckte Tafel zu setzen. Oma kochte für uns immer das köstlichste Essen und zu jedem Feiertag backte sie ihren heißgeliebten Nusskuchen. Wir lieben ihn noch heute! Und ihr Rezept ist definitiv das Schönste und auch das Wertvollste, was mir bis heute von ihr geblieben ist...







So lassen sich Sonntage oder Feiertage mit einem Hauch Nostalgie doch ganz besonders genießen...



Rezept 'Omas Nusskuchen'
  • 250 gr. Sanella
  • 300 gr. Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 kl. Fl. Rumaroma
  • 350 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/4 l Milch
  • 200 gr. gemahlene Nüsse (nehmt eine gute Sorte!)
  • 100 gr. dunkle Schokolade (auch hier eine Gute in klitzekleine Stücke gehackt und gerieben)
  • Semmelbrösel

Alle Zutaten nacheinander in angegebener Reihenfolge mischen und kneten. Anschließend werden die Nüsse und die Schokolade zu dem fertigen Teig hinzugefügt. Der Teig wird in eine gefettete und mit Semmelbrösel bestreute Kuchenspringform gegeben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C, mittlere Schiene, circa 90 min. backen. Bitte Stäbchenprobe. Anschließend den Kuchen sofort zum abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen.

Danach sind dem Kuchen keine Grenzen gesetzt. Meine Kinder lieben einen Schokoladenguss über den Nusskuchen. Einfach zwei Päckchen dunkle Schokolade im Wasserbad zum schmelzen bringen, einen Schuss Rumaroma hinzugeben und in mehreren Schichten auf den Kuchen auftragen. Über Smarties oder bunten Zuckerstreusel auf dem Schokoguss freuen sich die Kinder noch mehr. Für uns Erwachsene geht auch nur eine Puderzuckerschicht... Ganz nach Lust und Laune.



Habt einen feinen Start in die Woche...
Es grüßt Euch ganz herzlich,

Eure Nina-Su

Kommentare :

  1. DER Nusskuchen:-),da ist er ja:-) Köstlich sieht er aus! Und so schöne Fotos dazu! Habt eine tolle WOCHE;
    GLG Carlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Du Liebe!
      Wünsche Dir eine ebenso schöne Woche!

      Ganz liebe Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  2. Hallo liebe Nina-Su,
    Das Rezept muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, der Kuchen sieht schon so köstlich aus.
    Dein Blog ist einfach bezaubernd, ich schau gern bei dir "vorbei", deine tollen Bilder, die Geschichten und Gedanken. Schön!
    Mach weiter so, auch gern öfter ;-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke,

      gaaaanz lieben Dank für Deinen, nee, ich muss ja schreiben, für Deine lieben Kommentare, wenngleich ich auch nur einen veröffentlicht habe! ;-) Du brauchst 'nur' einmal auf Button 'Veröffentlichung' gehen. Nach dem ich den Kommentar gesichtet habe, schalte ich ihn frei! Danke auch für die 'Blumen'. Ich freue mich riesig, wenn der Blog gerne angenommen wird.

      Herzliche Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  3. Liebe Nina-Su,

    diese Fotos liebe ich, weil sie so schön strahlend weiß sind. Sozusagen "überirdisch"... ;-)

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir, liebe Nina.
      Ich freue mich, dass Dir meine Fotos so gefallen! :-D

      Herzliche Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  4. ...den Kuchen werde ich nachbacken :O)
    also wenn ich Marmorkuchen backe, gebe ich auch immer einen kl. Schuss Rum in die dunkle Masse, dass hatte früher auch immer meine Oma gemacht ...

    liebe Grüße

    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für ein feiner Tipp, liebe Ulli, dass werde ich auch mal ausprobieren.
      Herzlichen Dank und liebe Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  5. Liebe Nina-Su,

    was mache ich so an einem Samstag Abend, nachdem der Umzug meiner Freundin gut überstanden ist? ....... ein bisschen auf deiner Seite surfen, in älteren Artikeln, deine traumhaften Bilder bewundern und entdecken, dass du mein Give-Away verlinkt hast. Ganz, ganz lieben Dank dafür.... :-))) Der Kuchen hört sich super lecker an... und mit der Vorgeschichte... ich muss ihn unbedingt ausprobieren....

    Hab noch ein traumhaftes Wochenende....

    Liebste Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanjaaaaa, das ehrt mich ja, dass Du Deinen Samstagabend mit mir verbringst! :-) Ich freue mich riesig, dass Du Dich freust und wünsche Dir ein ebenso schönes Wochenende.

      Liebste Grüße,
      Nina-Su

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground