Lieblingsfriands mit Zimtzwetschgen und Mandeln

Sonntag, 31. August 2014



Während die Sonne sich hinter den dunklen Wolken mit wem auch immer vergnügte, hatte ich es mir am gestrigen Nachmittag mit den Kindern auf der Couch gemütlich gemacht. Wir hatten nämlich ein Rendezvous mit einer königlichen Hoheit. Während draußen bereits die kalten Winde um die Häuser pfiffen und wir uns mit Decken auf dem Sofa pfletzten, zog auf unserem Bildschirm kurzweilig mit der Eiskönigin der Winter ein. Dieser Film geht mir jedes Mal unter die Haut. Diese Kraft, diese innere Wandlung der Märchenfigur Elsa bewegt mich jedes Mal...

Was würde da besser passen, als die süßeste Versuchung? So backte ich unsere Lieblingsfriands. Vor einigen Jahren gab' es das Rezept auf dem Blog 'What Katie Ate ' <klick> und in einer etwas abgewandelter Form backen wir sie mittlerweile am liebsten. 



Und so genieße ich den glücklichen Moment.
Und wisst ihr was? Es tut sooo gut!
Bewusst zu genießen! Situationen, die einen belasten einfach mal außen vor lassen und Dinge, die einen ärgern, einfach  ignorieren und glücklich sein.
Ohne Rechtfertigung, ohne wenn und aber, ohne schlechtem Gewissen.
Auch mal lachen dürfen und die Augen zum Strahlen bringen, selbst wenn zeitgleich die Tränen fließen... 






Lieblingsfriands mit Zimtzwetschgen und Mandeln

Zutaten für 12 Muffinförmchen
  • 5 Bio-Eiweiß
  • 150 g zerlassene Butter
  • 85 g gemahlene Mandeln
  • 185 g gesiebter Puderzucker
  • Markt einer Vanilleschote
  • Abrieb einer Biozitrone 
  • 50 g Weizenmehl
  • Zwetschgen
  • Zimtzucker
Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen und die Muffin- bzw. Friandförmchen einfetten.

Eiweiße nur so lange aufschlagen, bis sie sich leicht verbinden lassen. Daher brauchen sie nicht so steif geschlagen werden, bis Spitzen stehen bleiben.

Butter, Mandeln, Puderzucker, Vanilleschote, den Abrieb der Zitrone und das Mehl langsam der aufgeschlagenen Eiweiße hinzufügen und gründlich unterschlagen. Den Teig nun in die vorbereiteten Fröschen füllen, sodass sie zu zwei Dritteln gefüllt sind.

Anschließend eine Hälfte einer Zwetschge auf den Teig setzen und mit Zimtzucker bestreuen. Nun werden sie 30 - 35 Minuten im Ofen gebacken. Stäbchenprobe bitte nicht vergessen.

Oja, und diese kleinen Leckermecker sind auch reine Verwandlungskünstler und sind richtig lecker auch mit Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Aprikosen, Äpfel... Die Liste könnte man unendlich lang erweitern. Ich sag's ja, Verwandlungskünstler! 

Yummy! Lasst es Euch schmecken!




In diesem Sinne nehmt Euch ein Friands, genießt Euren Sonntag und hoffentlich mit gaaanz viel Sonne, andernfalls mit Sonne im Herzen,

Eure Nina-Su

Kommentare :

  1. Nina-Su, jetzt rate mal welchen Film ich mir gerade eben aus der Bibliothek für die Kinder mitgebracht habe??! Ja, genau die Eiskönigin :-)
    Wenn heute der Sonntagsspaziergang um den See ins (Regen-) Wasser fällt, dann gibts den Film und leckere Waffeln als Alternativprogramm.
    Dein Rezept werde ich auch mal ausprobieren, danke dafür!
    Euch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh, ich würd da jetzt gerne reinbeißen !
    Ich hab mir das Rezept abgespeichert ....unser Pflaumenbaum hängt noch voll mit Früchten *g*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina-Su,
    deine Bilder sehen so schön und deine Friands so lecker aus! Ich habe jetzt total Lust welche zu backen! Draußen ist es echt eisig... Ich werde mich auch bald zu einem schönen Film in die Decke kuscheln ;-)
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht köstlich aus :-) schade, dass wir keine Pflaumen da haben, sonst würde ich direkt loslegen...
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Yvette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina-Su,
    Einmal mehr ein wundervoller Post von Dir! Damit hast Du mir den Sonntag versüsst!
    Danke!!!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nina-Su. Dein Blog ist ja wirklich ganz entzückend, es ist echt toll an einem Leben wie deinem Teil haben zu dürfen. Und das tolle ist, dass ich ganz in deiner nähe wohne. Heute habe ich dich mit deinen goldigen zwei Kindern in der Stadt gesehen. Alle drei wie immer perfekt angezogen.
    Liebe Grüße, deine Lara.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuuuuu Laraaaaaaa,

      das ist ja mal eine riesige Überraschung, hier jemanden zu lesen, der aus meiner Stadt kommt! Freue mich sehr und wünsche Dir weiterhin vieeeeeel Spaß beim lesen meines Blogs. Und beim nächsten Zusammentreffen winkst Du mal rüber, ja?!

      Liebe Grüße,
      Nina-Su

      Löschen
  7. Liebe Nina-Su,
    Bei dem Anblick von Deinen Friands bekommt man gleich glänzende Augen...
    Lecker schauen sie aus, tolles Rezept.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina-Su,
    das sieht ja köstlich aus! Werde ich demnächst direkt mal nachbacken...
    Dein Waffelrezept ist übrigens auch super lecker! Hab nur das Puddingpulver weggelassen...:-)
    LG
    Franziska

    AntwortenLöschen
  9. Ihr Lieben,

    ich finde es soooo schön von Euch zu lesen und freue mich sehr, dass ihr sooo zahlreich kommentiert habt, wo ja noch vor einigen Tagen die absolute Sommerlethargie herrschte. Das Euch auch die Bilder so gut gefallen haben und auch die Komplimente, die ihr mir virtuell geschickt habt, lassen mein Herz hüpfen.

    Ganz lieben Dank und liebe Grüße an Euch,
    Eure Nina-Su

    AntwortenLöschen
  10. Mmh, das sieht gut aus! Da ich von meinem lieben Nachbarn das Go habe, von seinem Zwetschgenbaum zu pflücken, wrd den Rezept gleich ausprobiert. Im weißen Kleidchen werde ich wohl nicht servieren, eher im kuschligen Cardigan. Ist das heute wieder herbstlich.
    Die Textpassage über den glücklchen Moment hast du sehr schön geschrieben, allerdings muß ich an solchen Situationen noch arbeiten. Danke fürs Erinnern!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche
    Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Susa, für Deine herzigen Zeilen!

      Dir ebenso einen guten Start in die Woche,
      Nina-Su

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deinen Besuch auf meinem Blog und auch über Deinen Kommentar zu diesem Post! Er ist nämlich meine Motivation zum bloggen, wirklich wahr! Und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn ich nicht direkt antworte. In der Regel warte ich ein, zwei Tage ab und beantworte Eure Zeilen direkt im Anschluss im Kommentarbereich. Bis zum nächsten Mal! Eure Nina-Su

Proudly designed by Mlekoshi playground